> > > > Creative SoundBlaster Audigy 2 NX

Creative SoundBlaster Audigy 2 NX

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit und Empfehlungen

Blauäugig betrachtet hat Creative eine innovative USB-Sound-Lösung auf den Markt und kann mit dieser auch in einigen Bereichen punkten. Grundsätzlich ist die Audigy 2 NX für jeden geeignet, der einen Möglichkeit weg vom Onboard-Sound seines Computers oder Notebooks sucht. Die alternative Lösung, dass man Soundhardware nun extern aufstellen kann, kann unter verschiedensten Gesichtspunkten positive Auswirkungen haben. Ob man nun Notebooknutzer mit einer eher schlechten Onboard-Sound-Lösung ist oder ob man keinen Platz mehr im Desktop-System hat - hier kann die Audigy 2 NX zum Einsatz kommen. Besonders für HTPCs oder auch Shuttle XPCs ist diese Lösung neben dem Betrieb mit einem Notebook geeignet, zumal mit einer Grafikkarte und einer internen TV-Karte oftmals schon alle PCI-Steckplätze ausgefüllt sind und eine qualitative Soundoption im Argen liegen würde.

Nicht nur das luxuriöse Erscheinen der kleinen Box macht einiges her, sondern auch die sehr saubere und akkurate Verarbeitung der Materialien. Einziges Manko mag vielleicht die externe Stromversorgung darstellen, die Creative nicht über den USB-Port lösen konnte oder wollte. Fakt ist, dass der USB-Port selbst Spannung für die Stromversorgung von Peripheriegeräten liefern kann, warum dies für die Creative Soundblaster Audigy 2 NX jedoch nicht genutzt wurde, bleibt uns weiterhin ein Rätsel.

Ein silber-schwarzes Chassis, die schick wirkenden Aluminium-Taster sowie vergoldete Ein- und Ausgangsbuchsen sorgen nicht nur für eine gute Optik, sondern auch für einen recht guten Klang. Rightmark zauberte zwar nur mäßige Ergebnisse, aber die Onboard-Sounds aktueller Notebooks sind häufig noch schlechter. Zudem fehlen wichtige Schnittstellen - digitale Ein- und Ausgänge besitzen die wenigsten Notebooks und Mehrkanal-Ausgabe für Surround-Boxen fanden wir ebenfalls nur an wenigen Multimedia-Notebooks. Demnach ist die Audigy 2 NX ideal, wenn man sein Notebook zu einem Multimedia-Gerät ausbauen möchte - die Datenübertragung über SPDIF bietet dabei dann auch die Möglichkeit, einen exzellenten Sound zu einem externen Dekoder wie dem DTTS-100 zu leiten.

Auch der Lieferumfang stimmt - neben dem umfangreichen Softwarepaket bekommt der Käufer eine schicke Infrarotfernbedienung obendrein, mit welcher via OnScreenDisplay auch aus einiger Entfernung die Fähigkeiten der Audigy 2 NX gesteuert werden können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Anschluss haben wir noch einmal alle positiven und negativen Rahmenpunkte, die uns während des Tests markant ins Auge stachen, stichpunktartig zusammengefasst.

Positive Punkte der Creative SoundBlaster Audigy 2 NX:

  • edles Design und gute Verarbeitung
  • Schnittstellenvielfalt für Notebooks
  • gute USB 2.0-Kompatibilität
  • sehr kompakte Größe
  • reichhaltiger Lieferumfang (Softwarepaket, Fernbedienung...)
  • gute technische Umsetzung (vergoldete 3.5"-Buchsen)

Negative Punkte der Creative SoundBlaster Audigy 2 NX:

  • mäßige Qualitäts-Testergebnisse
  • externe Stromversorgung

Wer sich nun eine Audigy 2 NX für den Hausgebrauch zulegen möchte, findet diese in unserem Preisvergleich schon ab 78€ (Stand 04.01.2005). Für die Kosten bekommt man schlussendlich ein gewohnt hochwertiges Soundprodukt auf dem Hause Creative, welches sich sehr gut mit vielen anderen Soundsystemen, wie beispielsweise dem Creative GigaWorks S750 oder dem Logitech Z5500 einsetzbar ist.

Weitere Links:

Interessante Informationen oder Probleme mit der getesteten Hardware? Support nötig und Probleme mit der Hardware? Ab in unser Forum!

Erwerben können Sie die Produkte aus unserem Review bei unseren Sponsoren: