> > > > Creative SoundBlaster Audigy 2 NX

Creative SoundBlaster Audigy 2 NX

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: RightMark Analyzer 5.4 und Performance-Test

Bereits als wir die Spezifikationen betrachtet haben, ist angeklungen, dass die Audigy 2 NX sowohl an USB 1.1 als auch an USB 2.0 betrieben werden kann. USB 2.0 zeichnet sich natürlich durch den deutlich höheren Standard und die erhöhte Datenübertragungsrate aus. Das kann sich die externe Soundlösung von Creative zu Nutze machen und im USB 2.0-Betrieb im 24Bit / 48 Kilohertz-Modus arbeiten. Wird die Konsole an einen Rechner mit USB 1.1-Schnittstelle angeschlossen bzw. die notwendigen Treiber und Servicepacks für USB2.0 wurden nicht installiert, kann man den Sound nur 16 Bit breit und mit einer Abtastrate von 44,1 kHz hören. Das menschliche Ohr nimmt hier zwar nur an Extrempunkten wenige Unterschiede wahr, in der technischen Messung zeigt sich aber, was 8 Bit und knapp 4 kHz Unterschied bewirken können. Für unsere Analysen haben wir mit Rightmark also zwei Messungen durchgeführt:

Sampling mode: 16 Bit / 48 kHz

Im Betrieb an einer USB 1.1-Schnittstelle steht ausschließlich dieser Modus zur Verfügung. Nachdem für die aktuellste Version von Rightmark alle entsprechenden Anschlüsse hardware- und softwareseitig konfiguriert waren, erhielten wir folgendes Ergebnis:

Natürlich stellen wir an dieser Stelle auch wieder die von Rightmark Analyser ausgegebene HTML-Dokumentation auf unserem Server zum Download zur Verfügung, da sämtliche Sachverhalte und Messungen hier noch einmal grafisch anschaulich verdeutlich werden. Unsere Auswertung zeigt für den USB 1.1-Modus ein durchschnittlich gutes Ergebnis, besonders im Frequency response Test konnte die externe Soundlösung punkten, sonst fiel das Resultat eher durchwachsen aus.

Sampling mode: 24 Bit / 96 kHz

Nun wie angekündigt auch noch der Test unter USB 2.0-Bedienungen, also im 24 Bit- und 96 kHz-Modus. Dank der höheren Leistung sollte es möglich sein, die Ergebnisse, welche im USB 1.1-Durchlauf gezeigt wurden, noch ein wenig zu verbessern.

Und tatsächlich, die USB 2.0-Anbindung beflügelt die Audigy 2 NX nocheinmal ein wenig. Sehr gute Ergebnisse im Frequency response, ansonsten allerdings ähnliche Werte wie beim oberen Test. Die grafische Darstellung in der HTML-Ausgabe auf unserem Server verrät, dass nach den Rightmark Kriterien das Prädikat "durchschnittlich" vergeben wurde.

Performance Analyse:

Wie jede Komponente beeinflusst auch eine externe Soundkarte die Performance eines Computers. Wie in zahlreichen anderen Tests, unter anderem auch unseren Mainboard-Reviews, testen wir nach den RightMark-Tests die Performance des kompletten Systems mit einem sehr CPU lastigen Programm, nämlich dem altbewährten Quake 3 Arena. Für diese Benchmarks stellen wir den Farbmodus 16 Bit ein, lassen den Sound auf hohem Niveau aktiviert und lassen die Benchmarks nun über die Konsole mit "timedemo 1" und "demo demo001" starten. Anschließend wird der Sound vollkommen deaktivert (auch der integrierte) und der Benchmark wird erneut auf das System losgelassen. Das Ergebnis im Folgenden:

Quake 3 Arena, 16 Bit
640x480 Sound on
88,6
640x480 Sound off
98
1024x768 Sound on
44,7
1024x768 Sound off
53,8

Auch hier zeigt sich deutlich, dass man mit aktiviertem Sound einige Performanceeinbußen wegstecken muss. Im Vergleich zu Onboard-Soundkarten ist der Performanceeinbruch durchaus vergleichbar.

Abschließend kommen wir auf der nächsten Seite, wie sollte es auch anders sein, zum Fazit und unseren Empfehlungen.