> > > > Soundkarten-Roundup: 6 Modelle im Test

Soundkarten-Roundup: 6 Modelle im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Audiotrak Maya 5.1 (2)

Nach der Installation der Karte meldet sich ein C-Media Installationsprogramm.

Installiert man die Karte zum ersten Mal kann man sich entscheiden, wie viele Boxen man verwenden möchte. Nach dem obligatorische Windows-Neustart wird einem bewährtes geboten.

Im mitgelieferten Mixer lassen sich alle interessanten Lautstärkeeinstellungen vornehmen. Die Optik des Mixers erinnert einen stark an die guten alten 468er Zeiten. Man kann zwar alles einstellen, aber man kommt sich immer etwas altmodisch vor. Hier hätte Audiotrak ruhig die Mixer Software verwenden können, die bei der Maya 7.1 mitgeliefert wird. Aber einmal von der Optik abgesehen kann alles eingestellt werden was man brauchen kann. Also kein Grund zur Beanstandung. Aber das ist noch nicht alles, klickt man auf das erweiterte Menü, gelangt man zu den genaueren Einstellmöglichkeiten.

Im ersten Menü lassen sich alle Einstellungen machen, die den Digital Ausgang betreffen.

Im Zweiten Menüpunkt wird es schon interessanter. Hier lassen sich alle Einstellungen machen, die die Lautsprecher betreffen. Man kann also einstellen, was für ein Setup man verwendet, ob Kopfhörer oder 5.1. Außerdem kann man hier noch eine Surround Emulation für Kopfhörer aktivieren.

Dieser Screenshot ist selbsterklärend. Hier kann man jeweils die Lautstärken der Lautsprecher anpassen. Dies ist nötig wenn nicht alle Boxen den gleichen Abstand zum Hörer haben.