> > > > Auzentech X-Fi Hometheater HD - Was lange währt ...

Auzentech X-Fi Hometheater HD - Was lange währt ...

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: HDMI und HDCP (2)

Welche Kombination funktioniert?

Mit einem einfachen „reinstecken und loslegen“ ist es bei der Auzentech Hometheater HD nicht getan. Noch gibt es einige Kombinationen, die auf Anhieb nicht laufen.

Windows XP
Windows Vista
Windows 7

NVIDIA-Grafikkarte mit DVI-Ausgang

läuft nicht
läuft nicht
läuft nicht
NVIDIA-Grafikkarte mit HDMI-Ausgang
läuft nicht
läuft
läuft
ATI-Grafikkarte mit DVI-Ausang
läuft nicht
läuft
läuft

Wie unsere Tabelle zeigt, ist man aktuell nur dann auf der sicheren Seite, wenn eine ATI-Karte oder aber ein NVIDIA-Modell mit HDMI-Ausgang verbaut wird. Noch dazu sollte entweder Windows Vista oder Windows 7 eingesetzt werden. Damit nicht genug gibt es aktuell noch Probleme mit älteren Denon-Receivern, die vor dem Jahr 2007 gefertigt wurden. Ebenso führte ein späterer Wechsel auf einen Denon AVR-1909 dazu, dass das High-Definition-Signale nicht korrekt erkennt wurde. Etwas Glück bei der Kombinatorik gehört also dazu.

Zudem möchten wir darauf hinweisen, dass die gemachten Erfahrungen nur mit der von uns verwendeten Kombination nachvollziehbar sind. Bereits der Einsatz eines anderen Receivers oder gar eines anderen Treibers kann dafür sorgen, dass es zu neuen Problemen kommt.

Der Klang:

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie klingt die Karte denn nun mit den neuen Soundformaten? Genau genommen klingt sie gar nicht, denn dann, wenn wie die X-Fi Hometheater dazu genutzt wird, um High-Definition-Sound via HDMI weiterzugeben, leitet die Karte lediglich digitale Daten, also „Nullen“ und „Einsen“ weiter. Einfluss auf den Klang hat in diesem Fall der Receiver, der ein entsprechendes Signal aufbereitet.

Im Vergleich mit den herkömmlichen Soundformaten fällt der Klangzugewinn jedoch nur marginal aus. Kommt eine hochwertige Ausstattung zum Einsatz, profitiert man sowohl bei DTS HD Master Audio als auch bei Dolby Digital True HD in erster Linie durch gesteigerte Dynamik und Räumlichkeit. Solange es sich beim Equipment aber nicht um High-End-Matrial handelt, stellt sich die Frage, ob wirklich ein Klanggewinn erzielt wird. Zudem hängt in diesem Fall einiges von der Qualität der Tonspur ab, denn eine gute „normale“ DTS Tonspur muss nicht schlechter klingen, als eine durchschnittliche HD-Tonspur.