> > > > AOC C3583FQ im Test - großes Curved-Display mit AdaptiveSync

AOC C3583FQ im Test - großes Curved-Display mit AdaptiveSync

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Design und Verarbeitung

Der Acer Predator Z35 war optisch bislang der extremste Vertreter der Gaming-Sparte. Bereits der Predator X34 oder der ASUS PG348Q waren alles andere als zurückhaltende Geräte, der 35-Zöller von Acer setzte aber allen Bemühungen die Krone auf – und ist damit vielen Anwendern sicherlich schon eine Stufe zu auffällig. Beinahe das direkte Gegenteil ist jetzt der Bruder im Geiste, der AOC C3583FQ.

aoc c35 1
AOC C3583FQ

AOC setzt bei seinem 35-Zöller, der bereits durch die Diagonale eine stattliche Erscheinung ist, auf eine gänzliche schwarze Erscheinung, entscheidet sich aber auf Front und Rückseite für eine Glossy-Oberfläche. Wird der Monitor nicht oft angefasst – und das wird vermutlich bei den meisten Anwendern der Fall sein, überwiegt hier der optische Vorteil. Eines ist aber auch hier schnell klar: Bei AOC wiegt klar das Interesse am Consumer-Publikum, Business-Nutzer würden sich auf jeden Fall eine schlichtere Optik wünschen.

aoc c35 4
AOC C3583FQ

Steht der große Monitor frei im Raum, hinterlässt er ebenfalls einen gefälligen Eindruck, was an der großen schwarzen, leicht abgerundeten Glossy-Oberfläche liegt.

Verarbeitungsqualität und Materialgüte gehen bei unserem Testgerät in Ordnung, gegenüber den teureren Konkurrenten muss man sich keinesfalls verstecken. Die Qualität des Glossy-Kunststoffes ist gut, mit dem robusten Eindruck, den Displays aus dem Profi-Lager bieten, kann der 35-Zöller allerdings nicht mithalten.

aoc c35 5
AOC C3583FQ

Das auffälligste Stilelement des AOC C3583FQ ist aber der Standfuß – und das nicht etwa, weil er eine auffällige Farbe wie beim Z35 oder eine so auffällige Optik wie bei beim X34 besitzt. Vielmehr ist der Standfuß erstaunlich voluminös, was doppelt zum Tragen kommt, denn der AOCs 35-Zöller ist allein durch die Diagonale schon alles andere als kleinformatig. Das Volumen hat bei näherer Betrachtung aber einen guten Grund. Der abgerundete, mattschwarze Standfuß wird optisch von einer silbernen Linie durchbrochen, was im Grunde genommen der einzige echte Eyecatcher des Displays ist.

aoc c35 9
AOC C3583FQ

Ein Blick auf die Rückseite des Standfußes offenbart, dass AOC anders als die meisten Hersteller das gesamte Anschluss-Portfolio in den Standfuß gepackt hat. Die angebotenen Ports hinterlassen dabei einen guten Eindruck, belegen aber gleichzeitig, dass es nicht immer auf die Quantität ankommt. Denn AOC bietet zahlreiche Monitor-Anschlüsse. So werden direkt zwei HDMI- und DisplayPort-Buchsen verbaut, was löblich ist. Darüber hinaus kommt auch noch ein DVI-Port zum Einsatz. Weshalb AOC aber noch einen D-Sub-Anschluss verbaut, ist vollkommen unverständlich. Schöner wäre es da gewesen, wenn noch ein paar USB-Ports ihren Weg auf das Anschlusspanel gefunden hätten. Trotz des voluminösen Standfußes gelingt es AOC übrigens nicht, das Netzteil intern zu verbauen, genau wie unseren Testgeräten der letzten Zeit wird also auch hier ein externes Netzteil benötigt. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 182
Finde das Teil total hässlich. Der Test hatte mich aber trotzdem interessiert, bis ich in der Tabelle die Auflösung gesehen habe, next.
#2
Registriert seit: 16.04.2006
Geislingen an der Steige
Bootsmann
Beiträge: 659
Spezifikationen des AOC C3583FQ in der Übersicht
Hersteller und Bezeichnung:

Acer Predator Z35 <---------- Ändern
Straßenpreis: ca. 750 Euro
Garantie: 2 Jahre
Homepage: www.aoc-europe.com
Diagonale: 35 Zoll
#3
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3413
1080p bei der Größe?
#4
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8145
Ziemlich schlechter Kontrastwert für ein VA Panel... kein Kommentar zur Auflösung :fresse:
#5
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 450
hässlich und besch.....e Auflösung. Der Fuß ist ja mal der absolute Obergau

da bleib ich doch bei meinem XR341CK :drool:
#6
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Bei der Größe nur FHD ist schon sehr schwach vor der Brust. Vor allem bei dem Preis.
Zum Design sag ich mal nix
#7
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 587
Volle 100% !!!
Der AOC hat alle Kriterien auf meiner No-Go-, Murks- und was-die Welt-nicht-braucht-Liste bei Monitoren erfüllt.

…Wobei ich in meine Liste gelegentlich mal die im Standfuß untergebrachte Anschluss-Mimik nachführen müsste, in die ein kompletter Mini-PC reinpassen würde.
Aber AOC schafft es in den Klumpfuß nicht einmal ein Netzteil reinzubauen.…
Respeeect!!

Und das Ganze bereits für schlappe 750Eus.
#8
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
Die Sache hat zwei Haken: Krumm und zu niedrig!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]