> > > > LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

lg 34uc98w teaser kleinAuf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer umfangreichen Ausstattung bis hin zum Thunderbolt-Hub und FreeSync aufwarten kann. Ob am Ende ein überzeugendes Display herauskommt, klärt wie immer unser Test, eines können wir aber schon verraten: Gerade Kreativ-Nutzer können sich freuen.

Wirft man zunächst einen Blick auf das Datenblatt des LG 34UC98-W gibt es keine allzu großen Besonderheiten für ein Gerät der 34-Zoll-Klasse. Geboten wird das gewohnte Seitenverhältnis von 21:9, die Auflösung liegt bei 3.440 x 1.440 Bildpunkten. Nicht ganz so gewöhnlich ist hingegen die Beschaffenheit des IPS-Panels, denn LG setzt auf eine geschwungene Oberfläche mit einem Radius von 1.900 mm, das Display ist also stärker gekrümmt, als es aktuell der Standard ist. Das führt dazu, dass sich der Nutzer bei der Medienwiedergabe stärker in das Geschehen hineinversetzt fühlt, das hat aber nicht nur Vorteile - dazu aber später mehr.

Dass LG aktuell durchaus einmal bereit ist, einen anderen Weg zu gehen, hat im letzten Jahr unser Test des 31MU97Z-B gezeigt, bei dem es sich um das einzige bezahlbare Profi-Display handelt, das über die Cine-4K-Auflösung verfügt. Mit dem neuen 34UC98-W möchte man erneut die Kreativ-Community ansprechen, darum kommt beispielsweise ein Thunderbolt-Hub zum Einsatz, sodass der große Monitor problemlos in eine Daisy Chain eingebunden werden kann. Damit aber nicht genug, denn gleichzeitig verspricht man 99 % des Adobe-RGB-Farbraums abzudecken.

Dass der koreanische Hersteller aber auch die Gamer nicht vollends außen vorlässt, zeigt die Integration der FreeSync-Technik, Nutzer von AMD-Grafikkarten, sollten bei LGs Curved Display also nicht von lästigen Tearing-Effekten gestört werden. Dass LG gleichzeitig aber gar nicht erst versucht mit den reinrassigen Gaming-Displays vom Schlage eines Acer Predator X34 zu konkurrieren, versteht sich von selbst, unterstützt wird ein FreeSync-Bereich von 55-75 Hz.

Spezifikationen des LG 34UC98-W in der Übersicht

Hersteller und Bezeichnung:

LG 34UC98-W
Straßenpreis: noch nicht verfügbar - UVP: 1.200 Euro
Garantie: 2 Jahre Send-in
Homepage: www.lg.com/de
Diagonale: 34 Zoll 
Krümmung 1900R
Gehäusefarbe: Schwarz, Silber, Weiß
Format: 21:9 
Panel: AH-IPS-Panel 
Look up Table: 10 bit (DisplayPort), 8 bit (Thunderbolt)
Glare-Optik: nein 
Auflösung: 3.440 x 1.440 Pixel 
Kontrastrate: 1.000:1 (statisch)
Helligkeit: max. 300 cd/m² 
Reaktionszeit: 5 ms 
Wiederholfrequenz: FreeSync: 55-75 Hz
Blickwinkel: horizontal: 178°
vertikal: 178° 
Anschlüsse: 1x DisplayPort-Eingang
2x HDMI
2x Thunderbolt 2
2x USB-3.0-Downstream
1x USB-3.0-Upstream
1x 3,5 mm Klinke
HDCP: ja
Gewicht: 11,1 kg 
Abmessungen (B x H x T): 829 x 558 x 297
Ergonomie: Höhenverstellung: 110 mm
Neigung: -5° - 15°
Kensington-Lock: nein
Wandmontage: VESA-Standard (100 x 100 mm)
integrierte Lautsprecher: ja
Netzteil: extern 
Sonstiges: FreeSync, sehr gute Bedienung, Thundterbolt-Ub
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 08.12.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1268
Warum sind denn genau 55-75Hz schlecht? zu wenig Bilder? Finde gut dass sie auf FreeSync gehen und nicht GSync:bigok:
#8
Registriert seit: 06.12.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 452
Zitat
Low Framerate Compensation (LFC)


Naja bei 55-75Hz kann das LFC nicht greifen, dafür müsste der Monitor eine VRR von 35-72Hz haben, weil sonst greift das normal Vsync und
im fall von 55Hz kann es passieren das halbVsync greift und somit mit 27fps ob wohl das Spiel eigentlich 52fps ausgibt,
jedenfall war dieses Problem bei "alten" Freesync Monitor schon so wo LFC nicht greift.

Somit würde nur Vsync OFF helfen wo dann wieder Tearing sichbar wird, was bei niedrigen FPS stark auffallen.
#9
customavatars/avatar115857_1.gif
Registriert seit: 05.07.2009
Hamburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 208
Zitat Cool Hand;24364136
Diese Sparte von Monitoren kommt scheinbar nur langsam in Fahrt. Gerade bei dem Preis fehlt GSync und min. 100 Hz.

Sehe ich nicht so. Für Gsync und 100HZ gibt es doch die Asus und Acer Dinger.
#10
Registriert seit: 08.12.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1268
Zitat Kartenlehrling;24364795
Naja bei 55-75Hz kann das LFC nicht greifen, dafür müsste der Monitor eine VRR von 35-72Hz haben, weil sonst greift das normal Vsync und
im fall von 55Hz kann es passieren das halbVsync greift und somit mit 27fps ob wohl das Spiel eigentlich 52fps ausgibt,
jedenfall war dieses Problem bei "alten" Freesync Monitor schon so wo LFC nicht greift.

Somit würde nur Vsync OFF helfen wo dann wieder Tearing sichbar wird, was bei niedrigen FPS stark auffallen.


Ah ok, kurzum 30-75Hz wäre besser. 100Hz schafft man bei den Spielen und der derzeitigen Grafikkartengeneration wahrscheinlich nicht.
#11
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1315
Zitat Ex3cut3r;24367876
Sehe ich nicht so. Für Gsync und 100HZ gibt es doch die Asus und Acer Dinger.


Welche fast genauso viel kosten, merkst du was?
Außerdem ist die Qualität von den beiden nicht so wie der Preis vorgibt. Gerade der Acer.
#12
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 312
34" :21*9 =14.57" | 26" :16*9 =14.63". LG bietet hier also bloß ein gestrecktes 26" Display für stolze 1200 €

Einen sehr guten(prad.de) 27" 4k 16:9 mit gsync wie den LG 27MU67-B gibt es schon für knapp unter 500€. Da bekomme ich also auch 32:9 (2 27MU67-B nebeneinander) mit 8k.
Und dann hab auch noch 200€ übrig um das nötige 390X CrossFireX Gespan 25% billiger zu machen (oder gar 50% wenn ich schon eine habe :D).
#13
Registriert seit: 28.10.2013

Matrose
Beiträge: 7
Die Lage ist noch viel schlimmer als "nur Freesync mit 55-75 Hz", denn es handelt sich hier um ein 60 Hz Bildschirm... Also beträgt das tatsächliche Freesync-Intervall nur lächerliche 55-60 Hz.

2 Jahre Garantie sind bei diesem Preis auch überraschend. Beim Vorgänger und bei den anderen Herstellern sind es 3 bis 5.

Komisch, dass diese zwei Punkte im Test nicht auftauchen.
#14
customavatars/avatar51007_1.gif
Registriert seit: 07.11.2006
Mecklenburg
Gefreiter
Beiträge: 53
Also zwei Jahre Garantie finde ich schon etwas schwach, die meisten Hersteller vergeben in der Preisregion mindestens 3 Jahre Garantie. Hat LG kein Vertrauen in das eigene Produkt? Bei dem Preis einfach nur Lächerlich...
#15
customavatars/avatar66241_1.gif
Registriert seit: 16.06.2007
Ludwigshafen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 431
den selben bitte in 29zoll@3440x1440@144hz@ips mit freesyns und ich hätte mein absoluten traum monitor !!!

dafür würde ich auch sofort tausender blättern wenn er noch von lg kommt.

also lg nützt diese gelegenheit aus für das jahr 2016 sobald dp 1.3 verfügabr ist und alle werden schwach die 29er in 21:9 mögen ;-)

wobei dieser 34er mit starke krümmung bei 3440x1440@144hz@ips+freesyns wäre auch ein traum !

naja weiterhin warten und träumen.
#16
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5140
Wann kommen endlich mal Messungen zur Reaktionszeit und zum Inputlag?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei 34-Zoll-Displays von AOC, LG und Samsung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RU_34ER/34ER_TEASER

Über einen längeren Zeitraum war eine gewisse Ruhe auf dem Display-Markt eingekehrt. Die Formate 24 bis 27 Zoll stellten den Quasi-Standard auf dem heimischen Schreibtisch dar und IPS-Panels haben sich auch im unteren Preisbereich der Mittelklasse durchgesetzt. Entsprechend kamen TN-Displays in... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]

Test: Dell Ultrasharp U3415W - Curved und bezahlbar

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DELL_U3415/DELL_3415-TEASER

Bereits unser letztes Round-up hat gezeigt, dass 34-Zoll-Monitore im 21:9-Format die Zukunft gehört. Nicht rechtzeitig für diesen Test ist der Dell U3415W eingetroffen. Den Test zu Dells Breitwand-Display wollen wir nun aber nachreichen, denn mit einem attraktiven Preispunkt und einer... [mehr]

LG 27MU67-B mit FreeSync und UltraHD im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/LG-27MU67/LG-27MU67-4K-MONITOR-LOGO

Mit dem LG 27MU67-B schauen wir uns heute einen weiteren FreeSync-Monitor mit UltraHD-Auflösung an. Bisher hatten wir noch keinen derart hochauflösenden Monitor mit AMDs Synchronisationstechnik im Test. Das IPS-Panel, die bereits erwähnte hohe Auflösung, FreeSync und weitere für Gamer wichtige... [mehr]

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]