> > > > Übertaktbar auf 165 Hz - ASUS ROG PG279Q im Test

Übertaktbar auf 165 Hz - ASUS ROG PG279Q im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Design und Verarbeitung

Aus dem Gehäuse-Segment kennt man es nur zu gut. Kaum bekommt ein Produkt das Label „Gaming“ aufgedrückt, muss das Case gleichzeitig mit einer extremen Optik aufwarten: bunt, beleuchtet und am besten optisch zerklüftet. Erfreulicherweise geht es bei Monitoren etwas dezenter zu, auch wenn dem PG279Q klar anzusehen ist, dass er zur ROG-Familie gehört.

asus pg279q 2
ASUS PG279Q

ASUS setzt beim PG279Q auf ein schwarzes Gehäuse, das mit seiner matten Optik gut auf jeden Schreibtisch passt. Gleichzeitig wirkt der 27-Zöller vergleichsweise schlank, was am schmalen Rahmen liegt. Damit ist der 27-Zöller gleichzeitig auch prädestiniert für den Multimonitor-Einsatz, beispielsweise für das Surround-Gaming mit drei Displays. ASUS verzichtet gleichzeitig aber auf eine Edge-to-Edge-Optik mit einer durchgehenden Abdeckung. Das sieht meist noch etwas schicker aus, davon einmal abgesehen gibt es aber keine wirklichen Vorteile.

asus pg279q 6
ASUS PG279Q

Ein seitlicher Blick bestätigt die recht kantige Formensprache des PG279Q. Die Gehäusetiefe liegt für einen 27-Zöller mit LED-Backlight im normalen Bereich und fällt nicht wirklich negativ auf.

asus pg279q 11
ASUS PG279Q

Während Eizo bei seiner Foris-Serie beispielsweise die Rückseite ein wenig auffälliger gestaltet, geht ASUS auch hier vergleichsweise unauffällig zu Werke. Erneut hält sich ASUS an die selbst auferlegte kantige Formensprache, als Eye-Catcher fungiert indes ein winziges rotes Element, dazu aber später mehr. Ebenfalls fallen die beiden großen diagonal verlaufenden Lüftungsöffnungen auf, die dafür sorgen, dass die warme Luft zuverlässig abgeführt werden kann. Um mit der gesteigerten Abwärme klarzukommen, die durch die maximale Bildwiederholfrequenz von 165 Hz entstehen kann, wurde der Kühlkörper gegenüber normalen Modellen um den Faktor 2 vergrößert.

asus pg279q 13
ASUS PG279Q

Das auffälligste Merkmal des PG279Q ist aber sein eckiger Standfuß, der normal dimensioniert wurde und mit dem ROG-Logo noch am deutlichsten darauf hinweist, dass der Nutzer ein Gaming-Display vor sich hat. Im BEtrieb leuchtet das Logo rot auf, was schick aussieht - wer sich davon gestört fühlt, kann das Feature aber auch im OSD deaktivieren. Der Fuß ist normal dimensioniert und ermöglicht dem 27-Zöller einen sicheren Stand.

asus pg279q 14
ASUS PG279Q

Anschlussseitig bietet ASUS mit DisplayPort und HDMI keine überragende Schnittstellenvielfalt, die aktuell wichtigen Schnittstellen sind aber mit von der Partie. Besonders wichtig ist natürlich der DisplayPort, denn er ist bislang die einzige Möglichkeit, um G-Sync zu betreiben. Mit von der Partie sind darüber hinaus auch zwei USB-3.0-Schnittstellen. Diese sitzen aber schwer zugänglich neben den Bild-Eingängen. Für dauerhaft verbundene Geräte sind diese gut nutzbar, einen USB-Stick wird man hier aber nicht unbedingt täglich wechseln wollen. Auf einen besser zugänglichen seitlichen Anschluss oder einen praktischen Card-Reader verzichtet ASUS leider. ASUS setzt auf ein externes Netzteil, was die Kühlung der Elektronik natürlich um einiges einfacher macht.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (58)

#49
customavatars/avatar186946_1.gif
Registriert seit: 09.01.2013
Bornheim
Bootsmann
Beiträge: 553
Zitat Kurry;24128877
... die es schon seit Anfang März gibt. Also wirklich neu ist sie nicht.




Ja das sehe ich ähnlich. Könnte glatt Lust bekommen den gegen meine Asus einzutauschen... Nutze derzeut den: ASUS VG248QE

Mal schauen was die Steuererklärung ausspuckt.
#50
customavatars/avatar994_1.gif
Registriert seit: 12.11.2001
Duisburg
Gefreiter
Beiträge: 49
Das war der Monitor auf den ich seit 6 Jahren gewartet hab, kann mich dem Review nur anschließen:
Mit einer 980ti geht richtig was. Keinerlei Qualitätsprobleme wie bei dem anderen Anbieter eines Monitors mit diesem Display. Alles gut. Der Preis ist m.E. gerechtfertigt, wenn man davon absieht, das eh alles zu teuer ist :P
#51
customavatars/avatar186946_1.gif
Registriert seit: 09.01.2013
Bornheim
Bootsmann
Beiträge: 553
Gibt's bei dem Monitor wirklich solche Qualitätsprobleme? Wenn ich mir die ganzen Rezensionen bzw Bewertungen ansehe habe ich gar keine Lust über eine Investition in diesen Monitor nachzudenken.

Was ist dieses Ips Bleeding und Backlight Bleeding und alles?!

Wenn ich mir so einen Monitor kaufe, sehe ich das auch oder fallen diese Beiden Dinge nur auf wenn man danach sucht?
#52
Registriert seit: 06.12.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 462
Beiß dir in den Kaufbutton Finger,
nächsten Jahr kommen neue HDR Monitor, die zwar teurer sein werden aber dafür mehr bieten.
#53
customavatars/avatar186946_1.gif
Registriert seit: 09.01.2013
Bornheim
Bootsmann
Beiträge: 553
Teurer als 850€ Was meinst du was die ggf. mehr bieten und als Spieler merklich was bringt? Meinst du warten lohnt?
#54
customavatars/avatar140641_1.gif
Registriert seit: 17.09.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Und wieder einen Seitenhieb für Asus. Amazon hat das Gerät mit einer Warnung aus dem Sortiment genommen. Nicht gerade förderlich für Nvidia, gerade weil dieses G-Sync Gerät das Glanzstück werden sollte.

Asus ROG PG279Q 68,6 cm Monitor schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehör

Zitat
Artikel wird überprüft

Dieser Artikel ist bei verschiedenen Marketplace Verkäufern erhältlich, momentan jedoch nicht direkt über Amazon.de. Kunden haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass möglicherweise die von uns gelagerten und verschickten Artikel nicht in Ordnung sind bzw. von der Beschreibung auf der Website abweichen.

Wir arbeiten bereits an einer schnellen Lösung. Möglicherweise ist dieser Artikel über einen Drittanbieter zu bestellen.
#55
customavatars/avatar199762_1.gif
Registriert seit: 03.12.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2256
Mein Gott muss das jetzt in jeden Forum gepostet werden?
Der 270er war auch mal draußen und dann wieder fröhlich verfügbar.
Und jetzt mal wieder net:D

Bringen wirds eh nix.
#56
customavatars/avatar186946_1.gif
Registriert seit: 09.01.2013
Bornheim
Bootsmann
Beiträge: 553
Hi, wer von euch hat den ASUS PG279Q?

Bin eigentlich sehr zufrieden, habe aber ein Haar in der Suppe gefunden. Ist das bei euch auch das der kleine Joystick zur OSD Steuerung schlecht nach "oben" funktioniert? Als es geht aber irgendwie reagiert er in Richtung "oben" schlechter als rechts, links oder unten
#57
customavatars/avatar2985_1.gif
Registriert seit: 03.10.2002
DE
Flottillenadmiral
Beiträge: 4760
Also ich habe eine PG279Q und bin eigentlich recht zufrieden. BLB ist bei mir kaum vorhanden und Staubeinschlüsse sind ebenfalls keine da. Ich habe das Display am Wochenende mit einem X-Rite kalibriert und bin sehr zufrieden. Nur habe ich teilweise das Gefühl, dass das Display oben links etwas an Homogenität verliert. Ich beobachte das und mache eventuell eine RMA wenn es durchweg gute Chargen gibt.

PS: Der Joystick ist bei mir in alle Richtungen gleich gut zu bewegen.
#58
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Ich habe den PG279AQ, der normalerweise das selbe Gehäuse verwendet.
Probleme mir dem Joystick habe ich keine.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]