> > > > Acer B326HK - 32 Zoll, IPS und UltraHD im Test

Acer B326HK - 32 Zoll, IPS und UltraHD im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Design, Verarbeitung und Ergonomie

Design und Verarbeitung

Acer B326HK
Acer B326HK

Schlicht und einfach - ohne größere Auffälligkeiten - so könnte man das Design des Acer B326HK beschreiben. Acer verzichtet auf besondere Design-Elemente, die versuchen den Monitor optisch vom Einheitsbrei abzuheben. Sowohl Gehäuse als auch Standfuß sind in einem Dunkelgrau gehalten. Auf dem Pressebild wäre ein Farbunterschied zu erkennen, der aber nicht vorhanden ist (wie man später auch noch auf den weiteren Bildern sehen kann).

Außerdem hat Acer versucht den Rahmen um das Display so schmal wie möglich zu halten. Auf diesem Bild ebenfalls bereits zu erkennen sind die Steuerungselemente in der rechten unteren Ecke, auf die wir aber ebenfalls noch etwas genauer eingehen werden.

Acer B326HK
Acer B326HK

Um einen sicheren Stand gewährleisten zu können, verwendet Acer einen besonders schweren Standfuß. Dieser kommt mit dem Arm, an dem das Display aufgehängt ist, auf ein Gewicht von etwas mehr als 4 kg.

Acer B326HK
Acer B326HK

Als kleines Gimmick bietet der Acer B326HK einen kleinen Magneten im Standfuß, an dem sich beispielsweise Büroklammern befestigen lassen. Für etwas mehr Ordnung am Schreibtisch ließe sich so sorgen, aber mal ganz ehrlich: Auf wie vielen Schreibtischen finden sich heute noch Büroklammern wieder?

Ergonomie

Das Display lässt sich über den Standfuß um 150 mm in der Höhe verstellen. Ebenfalls möglich ist ein Neigungswinkel von -5 bis +25 °. Der Schwenkwinkel beträgt 60 °. Eine Pivot-Funktion sieht Acer nicht vor.

Anschlüsse

Acer B326HK
Acer B326HK

Auf der Rückseite befinden sich wie üblich die Anschlüsse. Von links nach rechts wären dies: 1x 3,5-mm-Klinke-Ausgang, 1x Dual-Link-DVI, 1x HDMI 1.4, 1x DisplayPort 1.2 und 1x Mini-DisplayPort 1.2. Rechts ist der USB-Hub zu sehen. Dieser wird per USB 3.0 im Uplink versorgt und bietet dann auf der Rückseite zwei weitere Anschlüsse.

Die volle Auflösung lässt sich natürlich nur per HDMI oder DisplayPort realisieren, wobei nur DisplayPort in der Lage ist bei einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel auch 60 Hz darzustellen. Wer den Acer B326HK per HDMI anschließt, bekommt nur 30 Hz vom Display geliefert. Per Dual-Link-DVI sind nur 2.560 x 1.600 Pixel möglich und daher eignet sich dieser nur als Bild-in-Bild-Quelle.

Acer B326HK
Acer B326HK

Zwei weitere USB-Anschlüsse sind auf der von vorne gesehenen linken Seite zu finden. Einen Kartenleser oder ähnliche Features wie dieses bietet der Acer B326HK nicht.

Acer B326HK
Acer B326HK

Über sechs Tasten auf der Front lässt sich der Monitor ein/ausschalten sowie die Quelle auswählen. Im On-Screen-Display lassen sich zusätzliche einige Profile auswählen sowie die wichtigsten Einstellungen vornehmen. Über Einblendungen direkt über den Tasten wird angezeigt, welche Funktion diese gerade erfüllt. Dies hilft natürlich beim Navigieren durch das Menü.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
[email protected] in Kombination mit adaptiv sync z.B.
#14
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4567
Naja, dafür müsste es ja erst mal 120Hz UHD LCDs geben lol
#15
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Und die kann es erst geben, wenn auch eine passende Schnittstelle geschaffen ist ;)
#16
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 541
Genau darauf warte ich auch!

2160p120 auf 25".

Displayport ist übringens deutlich besser als HDMI, denn dieser hat viele Nachteile wie z.B. Overprovising das Standard mässig eingestellt ist, und auch eine geringere Bandbreite.

HDMI ist für den Multimedia Bereich aber selbst da kommt Displayport wohl langsam in schwung. Könnte sein das Displayport in ein paar Jahren HDMI ablösen wirde, denn es bietet keinen Vorteil. HDCP kann der Displayport auch!
#17
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Kapitänleutnant
Beiträge: 1586
Ich hab seit ein paar Monaten die 2560x1440 Variante davon und bin sehr zufrieden damit. Die ersten paar Tage war die Größe noch ungewohnt, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran und will dann nichts kleineres mehr. In der Schule muss ich leider auf meinem 14"-Laptop arbeiten, da merkt man den Unterschied schon deutlich.
#18
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Zitat Padagon;23189039
HDMI ist für den Multimedia Bereich...


Genau so ist es. Leider wollen das viele nicht wahrhaben.
#19
Registriert seit: 08.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3964
Ein schwacher Test, leider. Allein schon die Aussage, dass 900 Euro teuer (!) seien für einen 32" IPS Monitor, zeigt, dass der Tester offenbar aus der falschen Zielgruppe stammt. Schade, dass der Monitor nicht mit dem in den Vergleichsgrafiken angegebenen Asus verglichen wurde. Hoffentlich kommt bald ml ein fundierter Test zum neuen Asus PA328.
#20
Registriert seit: 08.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3964
Zitat User6990;23184881
32 Zoll sind für einen Monitor schlicht zu groß


Was für eine sinnlose und unqualifizierte Aussage.
#21
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8145
Naja nun, für manche Leute können 32" in 16:9 sicherlich schon arg grenzwertig sein, es gibt auch Menschen die keine 1,80m groß sind...

Aber allgemein gesprochen ist es Quatsch, da stimme ich zu.
#22
Registriert seit: 31.07.2013
AUT
Obergefreiter
Beiträge: 90
Sollte der Monitor mit DP 1.2a nicht Adaptive Sync fähig sein? AMD sagte doch öfters sobald der Monitor DP1.2a hat funzt Freesync
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]