> > > > Dell UltraSharp UZ2715H im Test

Dell UltraSharp UZ2715H im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Anschlüsse, Steuerelemente und OSD

Anschlüsse

Das Anschlussportfolio des UZUZ2715H sieht neben einem DisplayPort noch zwei HDMI-Steckplätze sowie einen VGA-Eingang vor. Einer der beiden HDMI-Ports kann dank mitgeliefertem Kabel auch zum Anschluss eines MHL-kompatiblen Gerätes genutzt werden. Um beispielsweise Peripheriegeräte wie Maus und Tastatur direkt am Monitor anschließen zu können, spendiert Dell zusätzlich zwei USB-3.0-Down-Ports, die über einen USB-3.0-Upstream-Port mit dem Computer verbunden werden. Alle jene, die kein Gebrauch von den integrierten Audiokomponenten (Lautsprecher und Mikrofone) machen wollen, haben die Möglichkeit, über eine Kombibuchse an der linken Außenseite ein Headset anschließen zu können. 

Anschlüsse
Anschlusspanel

Das Highlight des UZ2715H sind die integrierte Webcam, die Dual-Mikrofone und die Lautsprecher. Die Webcam löst mit ihren zwei Megapixeln in Full HD auf und liefert so ein solides Bildmaterial, das sich hervorragend für qualitativ hochwertige Videokonferenzen eignet. Die Sprachqualität, die die beiden Mikrofone direkt neben der Webcam bieten, gefiel uns ebenfalls sehr gut. So wurde die Stimme natürlich und klar wiedergegeben, sodass die Mikrofone ideal dazu herhalten können, um Telefonate über den Computer zu führen. Trotz der guten Aufnahmequalität der Mikrofone dürften diese aber kaum anspruchsvollen Nutzern ausreichen, um beispielsweise qualitativ hochwertige Audioaufnahmen erstellen zu können, die vielleicht sogar veröffentlicht werden sollen. Hier bleibt dann nur eine externe Lösung, wie beispielsweise ein Headset oder ein extra Mikrofon. 

Webcam
Webcam und Mikrofone

Die zwei Fünf-Watt-Lautsprecher reichen völlig aus, um die Sprache des Gegenüber bei Videokonferenzen oder Telefonaten wiedergeben zu können. Auch für Systemtöne oder Musikstücke lassen sich die beiden Speaker problemlos verwenden. Wer allerdings etwas mehr Wert auf den Klang legt, der wird kaum mit der integrierten Lösung zufrieden sein. Stattdessen sollten entsprechende Nutzer auch hier Gebrauch von einer externen Lösung in Form eines Soundsystems oder zwei größer dimensionierten Lautsprechern machen. 

interne Lautsprecher
interne Lautsprecher

 

Steuerelemente

Als Steuerelemente integriert Dell sieben Sensortasten, die schon auf ein leichtes Berühren reagieren. Shortcuts, beispielsweise um ein Telefonat zu starten oder die Lautstärke zu regeln, erleichtern die Bedienung. Durch die weiße Beschriftung lassen sich die einzelnen Tasten deutlich voneinander unterscheiden. In unserem Test reagierten diese zudem hervorragend auf unsere Eingaben.

Steuerelemente
Steuerelemente

 

On Screen Display (OSD)

Das OSD des UZ2715H ist übersichtlich in einzelne Kategorien unterteilt. Rechts neben den einzelnen Kategorien lassen sich die entsprechenden Einstellungen treffen – entweder anhand von Balkendiagrammen oder verschiedener Auswahlpunkte. Dell sorgt im OSD für alle Basic-Einstellungen, die für das individuelle Anpassen des Monitors an die Bedürfnisse des Nutzers vorhanden sein sollten. Weiterführende Optionen, wie beispielsweise das Regulieren einzelner Farben, finden sich jedoch nicht. Dies sollte insbesondere professionellere Anwender stören, die gerne mit umfangreicheren Einstellungen arbeiten würden, als es die von Werk ab vorgefertigten Farbmodi zulassen.