> > > > Drei Widescreen-Monitore im Test

Drei Widescreen-Monitore im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Drei Widescreen-Monitore im Test

Dass Widescreen-Monitore derzeit bei den Nutzern hoch im Kurs stehen, kann man alleine an den Intervallen erkennen, in denen neue Geräte auf dem Markt erscheinen. So gibt es seit unserem letzten Test in der [printed] 6/2006 schon wieder zahlreiche neue Modelle auf den Brettern, die die Hardware-Welt bedeuten. Die interessantesten Neulinge wollen wir uns in diesem Test einmal genauer ansehen.

Um einen Überblick über die Entwicklungen in allen Bereichen geben zu können, haben wir uns entschieden völlig unterschiedliche Geräte in diesem Review „gegeneinander“ antreten zu lassen. So besitzen die Monitore von Dell und Samsung zwar beide eine native Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten, aber ein unterschiedlich großes Display, was also zwangsläufig zu einem unterschiedlichen Pixelabstand führt. Der dritte Testproband aus dem Hause Viewsonic besitzt hingegen eine Diagonale von 23 Zoll und die größte Diagonale im Testfeld.

Bevor wir nun aber mit dem Test beginnen, zeigen wir in der unten stehenden Tabelle die Eckdaten der Monitore.

Auch die Tabelle zeigt, dass die Geräte völlig unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Während der Dell-Monitor in erster Linie Spieler ansprechen soll, ziehlen sowohl Samsung als auch Viewsonic eher auf Office-Anwender ab.

Nach dieser Einführung beginnen wir auf der nächsten Seite mit unserem ersten Testgerät, dem Viewsonic 2330 wb.