> > > > Asus PG191 Design-TFT

Asus PG191 Design-TFT

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Asus PG191 Design-TFT

472smallteaser_100

Der Gaming-Sektor ist lukrativ. Das hat nach den Grafikkartenherstellern vor einiger Zeit auch eine Reihe von Monitor-Herstellern erkannt und spezielle Gaming-TFTs mit einer niedrigen Reaktionszeit auf den Markt gebracht. Die Platzhirsche in diesen Disziplinen sind bislang Viewsonic, BenQ und Samsung. Geht es nach dem Willen von Asus, soll es aber nicht so bleiben, denn der Elektronik-Multi hat mit dem PG191 nun seinen ersten Gaming-TFT vorgestellt. Neben einer niedrigen Reaktionszeit und einem schicken Design soll der 19-Zoll-Monitor auch durch ein integriertes Soundsystem und eine Web-Cam überzeugen. Aber gelingt Asus der Sprung in die Gaming-Liga?

Asus gibt eine Grey-To-Grey-Reaktionszeit von 2 ms an und bewegt sich somit auf einem Niveau mit dem bisherigen Spitzenreiter, dem Viewsonic VX922. Aus Erfahrung wissen wir aber, dass Hersteller-Angaben und reale Werte oft variieren, was aus unterschiedlichen Messverfahren resultiert. Ob der PG191 mit Viewsonics VX922 mithalten kann, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt klären. Asus gibt für den PG191 einen Preis von rund 400 Euro an, was nicht wenig ist, kostet der direkte Konkurrent doch rund 80 Euro weniger. In Anbetracht des integrierten Sound-Systems relativiert sich dieser Preisunterschied beinahe wieder, denn  ein Boxensystem mit Subwoofer schlägt auch mit mindestens 50 Euro zu Buche.

1

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bevor wir aber nun mit dem eigentlichen Test beginnen, wollen wir noch einmal einen Blick auf die Eckdaten des Monitors werfen:

Geht man von den angegebenen Werten aus, kann der PG191 überzeugen. Aber ist dies auch in der Realität der Fall?