> > > > Test: Philips 225PL2 - Business-Display mit Power-Sensor

Test: Philips 225PL2 - Business-Display mit Power-Sensor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

Philips hat mit dem 225PL2 ein durchdachtes Business-Display im Portfolio, das mit einer durchdachten Ausstattung und dem ökologischen Power-Sensor auf der ganzen Linie punkten kann.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Mehr als 200 Euro für ein 22-Zoll-Display auszugeben, mag dem ein oder anderen Leser sicherlich widerstreben, dass dieser Preis aber nicht von ungefähr kommt, zeigt die von Philips verbaute Ausstattung. Es kommt nicht nur der PowerSensor zum Einsatz, der im Laufe der Zeit in der Lage ist, eine ganze Menge Strom zu sparen, sondern auch eine Pivot-Funktion, die gerade beim Arbeiten mit A4-Dokumenten zu überzeugen weiß. Mit der Höhenverstellung und einem USB-Hub sind darüber hinaus zwei Features an Bord, die man nach einer kurzen Zeit nicht mehr vermissen möchte – ein gewisser Mehrwert gegenüber der 08/15-Klasse wird also durchaus geboten.

Wenig überraschend ist darüber hinaus, dass die gebotene Bildqualität und die Messwerte dem aktuellen Standard entsprechen – so liefert der Philips 225PL2 hier eine schnörkellose und überzeugende Leistung ab.
Alles in allem ist der Philips 225PL2 ein durchdachtes und gut ausgestattetes Business-Display, das kaum Schwächen kennt und so den gewissen Mehrpreis durchaus rechtfertigt. Reine Home-User fahren aber vermutlich mit einem günstigeren FullHD-22-Zöller besser, da diese flexibler sind, wenn auch einmal ein Film abgespielt werden soll.

Positive Aspekte des Philips 225PL2:

  • Gute Verarbeitung
  • Guten Bildqualität
  • USB-Hub
  • Höhenverstellung
  • Pivot-Funktion
  • Power-Sensor

Negative Aspekte des Philips 225PL2:

  • Bedienelemente nicht optimal zu erreichen

Weitere Links: