> > > > Test: ASUS MS228H - 22-Zöller mit Stil

Test: ASUS MS228H - 22-Zöller mit Stil

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Das Gehäuse (2) + die Bedienung

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im unteren rechten Eck der Rückseite befinden sich die Anschlüsse. Neben der in der Zwischenzeit im Consumer-Bereich obligatorischen HDMI-Buchse verbaut ASUS auch einen klassischen VGA-Eingang. Direkt daneben befindet sich eine Klinkebuchse, die das Audio-Signal der HDMI-Buchse ausgeben kann – integrierte Boxen haben sich im flachen Gehäuse des MS228H nicht mehr unterbringen lassen. Zudem fällt hier auf, dass ASUS auch ein externes Netzteil nutzt – hier gilt wohl das gleiche wie für die Boxen. Leider hat ASUS zudem auf einen praktischen USB-Hub oder gar einen Card-Reader verzichtet.

Die Bedienung

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Bedienelemente befinden sich wie üblich in der rechten unteren Ecke der Front. Damit die Optik nicht gestört wird, hat ASUS zu gleich zwei Mitteln gegriffen. Zum einen wird die Beschriftung erst dann eingeblendet, wenn man sich dem Display mit einem Finger nähert. Das sieht ansprechend aus und wirkt sich kaum negativ auf die Bedienung aus. Das zweite Zugeständnis ist die aktuell so beliebte Touchbedienung. Zwar können berührungssensitive Flächen in der Praxis noch immer nicht mit klassischen Hard-Keys mithalten, da die mechanische Rückmeldung fehlt, sie kommen diesen aber schon sehr nahe. So gibt es auch bei ASUS‘ MS228H nichts zu bemängeln. Die Tasten reagieren recht flott und zuverlässig auf Eingaben – so ist es mühelos möglich, sich recht flott durch das OSD zu hangeln.

Das genutzte On Screen Display ist uns bereits von zahlreichen ASUS-Monitoren bekannt und kann als schnörkellos bezeichnet werden. Es bietet einen reichhaltigen Funktionsumfang bei dem alle Einträge klar gekennzeichnet sind. ASUS-typisch ist zudem die Splendid-Technik mit an Bord, bei der sich zahlreiche recht gut abgestimmte Presets direkt aufrufen lassen. Zusammen mit den recht guten Bedienelementen und deren stimmiger Anordnung ergibt sich so eine flotte und unkomplizierte Bedienung.