> > > > ASUS 24T1E - Der Monitor mit dem gewissen Mehrwert

ASUS 24T1E - Der Monitor mit dem gewissen Mehrwert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Die Bedienung

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

An gänzlich ungewohnter Stelle befinden sich die eigentlichen Bedienelemente. Während die Tasten normalerweise in der rechten unteren Ecke oder aber auf der rechten Seite des Rahmens positioniert werden, hat ASUS die zahlreichen Bedienelemente auf der Oberseite des Rahmens untergebracht. Diese sind angenehm groß und weisen einen klaren Druckpunkt auf. Leider ist die kleine Beschriftung an der oberen Kante nur schlecht ersichtlich. Hier lässt sich klar erkennen, dass der 24T1E größtenteils für den Einsatz im Wohnzimmer gedacht ist. Steht man neben dem Monitor, sind die Elemente nämlich bestens ablesbar.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Deutlich besser gefällt uns da schon die beiliegende Fernbedienung. Sie liegt gut in der Hand und besitzt einen hohen Funktionsumfang. Trotz zahlreicher Tasten leidet die Übersicht nicht zu sehr – nach einer kurzen Eingewöhnungsphase geht die Bedienung bestens von der Hand.

{gallery}galleries/reviews/asus_24t1e/osd{/gallery}

 

Fernseh-like ist das verwendete OSD. Das unterscheidet sich von ASUS‘ normalem Menü in erster Linie durch die Optik. Damit Einstellungen auch von der Couch aus vorgenommen werden können, nehmen die Menüs einen Großteil des Panels ein – bei normalen Displays ist dies wesentlich dezenter gelöst. Davon aber einmal abgesehen geht die Bedienung (auch mit der Fernbedienung) schnell und intuitiv von der Hand. Zudem müssen keine Abstriche hinsichtlich der Einstellmöglichkeiten in Kauf genommen werden – ASUS gelingt es hier tatsächlich das Beste aus zwei Welten zu vereinen.