> > > > ASUS Maximus VIII Hero im Test - Die Ranger-Erweiterung für Skylake

ASUS Maximus VIII Hero im Test - Die Ranger-Erweiterung für Skylake

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: ASUS Maximus VIII Hero im Test - Die Ranger-Erweiterung für Skylake

asus maximus viii hero 4 logoASUS bietet mit der ROG-Mainboard-Serie für den Sockel LGA1151 zahlreiche Modelle an. Von günstig mit moderater Ausstattung mit dem Maximus VIII Ranger bis hin zum Maximus VIII Extreme mit luxuriöser Ausstattung. Abseits des Maximus VIII Gene und des Maximus VIII Impact liegen das Maximus VIII Formula sowie das Maximus VIII Hero direkt dazwischen. Um die Maximus-VIII-Serie so langsam zu komplettieren, haben wir auch das Hero-Modell in die Redaktion geholt und es auf Herz und Nieren überprüft.

Die Taiwaner gestalten die Hero-Version meistens so, dass es in vielen Bereichen eine Erweiterung des Ranger-Modells darstellt. In der Vergangenheit lagen die Unterschiede bei weiteren SATA-Ports, anderen CPU-Spulen und anderen Kleinigkeiten. Ob dies nun wieder der Fall ist? Wir werden auch dieses Mal die Differenzen zwischen beiden Brettern festhalten. Am Ende entscheidet dann natürlich der Preis, ob sich die Anschaffung des Hero-Modells anstelle des Ranger-Modells lohnt oder nicht.

Weiterhin hält ASUS beim neuen Hero-Mainboard am ATX-Format fest. Auf diesem wurden jeweils drei mechanische PCIe-3.0-x16- und PCIe-3.0-x1-Steckplätze, dazu vier DDR4-Speicherbänke, zwei SATA-Express- und vier SATA-6GBit/s-Ports verbaut. Auch fehlt natürlich ein M.2-Steckplatz nicht, was auch für den ROG-Sound-Bereich und einen Gigabit-LAN-Port gilt. Zudem wurde auch einiges an Onboard-Komfort verbaut, den wir natürlich ebenfalls erwähnen werden.

img_5.jpg
Das ASUS Maximus VIII Hero in der Übersicht.

Optisch ändert sich rein gar nichts zu den anderen Maximus-VIII-Mainboards. Die rötlich-silbernen Kühlkörper sorgen weiterhin für eine gelungene Abwechslung gegenüber der bisher klassischen Rot-Schwarz-Kombination. Anders jedoch als beim Maximus VIII Ranger haben der Audio-Bereich und auch das I/O-Panel ein Kunststoff-Cover erhalten.

Die Spezifikationen

So sehen die technischen Eigenschaften des ASUS Maximus VIII Hero aus:

Die Daten des ASUS Maximus VIII Hero in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
Maximus VIII Hero
CPU-Sockel LGA1151
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
CPU-Phasen/Spulen 10 Stück
Straßenpreis ca. 211 Euro
Produktseite http://www.asus.com/de
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z170 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 64 GB (mit 16-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (2-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

2x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x16/x8) über Skylake-S-CPU
1x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x4) über Intel Z170
3x PCIe 3.0 x1 über Intel Z170

PCI -
SATA(e)-, SAS-
und
M/U.2-Schnittstellen

2x SATA Express 10 GBit/s (4x SATA 6GBit/s) mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z170
2x SATA 6GBit/s, 2x über Intel Z170 mit RAID 0, 1, 5, 10
2x SATA 6GBit/s über ASMedia ASM1061
1x M.2 (M-Key) 32 GBit/s über Intel Z170 (shared im SATA-Modus)

USB

2x USB 3.1 (2x am I/O-Panel, 1x Typ A und 1x Typ C) über ASMedia ASM1142
6x USB 3.0 (2x am I/O-Panel, 4x über Header) über Intel Z170
8x USB 2.0 (4x am I/O-Panel, 4x über Header) über Intel Z170

Grafikschnittstellen 1x HDMI 1.4b
1x DisplayPort 1.2
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN

Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel ROG SupremeFX 2015 (Realtek ALC1150) Audio Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN-Header 2x CPU-FAN 4-Pin
4x Chassis-FAN 4-Pin
1x Water-Pump 4-Pin
1x Extension-FAN-PCB-Header 5-Pin

Wer hätte es gedacht: Die Aufmachung der Verpackung ist mit den anderen Modellen absolut identisch. Oben links ist das ROG-Logo, in der Mitte die Modellbezeichnung und unten das ASUS-Emblem sowie einige Grundfeatures zu sehen. In unserem Fall liegt auch ein Invite-Code zu World of Warships bei, mit dem man Zugang zu einem 15-tägigen Premium-Account erhält.

Das mitgelieferte Zubehör

Nachdem wir die Verpackung geöffnet haben, haben wir mit folgendem Zubehör Bekanntschaft gemacht:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Quick Start Guide
  • sechs SATA-Kabel
  • 2-Way-SLI-Bridge
  • Q-Connectors
  • ROG-Kabelaufkleber
  • ROG-Türschild
  • drei ROG-Lüftersticker
  • CPU-Installation-Tool
  • Gewinde inklusive Schraube für den M.2-Steckplatz
img_5.jpg

Im Großen und Ganzen sind selbst die Beigaben im Vergleich zum Maximus VIII Ranger nahezu gleich. Zum Zubehör gehören daher nicht nur die I/O-Blende, das Mainboard-Handbuch und die Support-DVD, sondern zusätzlich ein Quick-Start-Guide, eine 2-Way-SLI-Bridge, die Q-Connectors, das CPU-Installation-Tool, das Gewinde und die Schraube für den M.2-Slot. Dem Maximus VIII Hero werden jedoch mit sechs SATA-Kabeln zwei zusätzliche mitgeliefert. Auch wurden hier das ROG-Türschild, Laufwerksaufkleber und drei Lüftersticker mit beigelegt.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 27.08.2014

Gefreiter
Beiträge: 37
Woher wisst ihr das das Board ein gute Stabilität hat?
Das zeigt doch erst frühstens nach Monaten oder jahren.
#2
customavatars/avatar169694_1.gif
Registriert seit: 09.02.2012
Kiel
Oberbootsmann
Beiträge: 909
Die Verlinkung zum Maximus VIII Extreme am Artikelbeginn führt ebenfalls zum Ranger.
#3
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2982
Zitat xhamster;24344029
Woher wisst ihr das das Board ein gute Stabilität hat?
Das zeigt doch erst frühstens nach Monaten oder jahren.


Wieso Stabilität hat doch keinen ausschließlichen Bezug zur Laufzeit :confused:
#4
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13048
Zitat Ogel;24344053
Die Verlinkung zum Maximus VIII Extreme am Artikelbeginn führt ebenfalls zum Ranger.


Danke für den Hinweis. Die Verlinkung ist nun korrekt.
#5
Registriert seit: 27.08.2014

Gefreiter
Beiträge: 37
Zitat Josedan03;24344188
Wieso Stabilität hat doch keinen ausschließlichen Bezug zur Laufzeit :confused:


Hab ich auch nicht geschrieben, aber ob es Stabil ist kann man nicht anhand von einem Test feststellen.
So gut wie jedes 0815 Board wird die ersten Monate stabil laufen, auch wenn sich hinter rausstellt das es absoluter Schrott ist.
#6
customavatars/avatar111944_1.gif
Registriert seit: 11.04.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3831
Schöner Test, besonders die Geschwindigkeitstests von USB3.1 und M.2 gefallen mir. Schade nur das keine PCIe3.0x4er SSD genutzt wurde.
Habe bei mir das Hero seit Release im Einsatz und soweit bin ich zufrieden. Einzig negativ finde ich das es nur einen Sensor-Eingang hat, für mehr Eingänge wird wohl ein Adapter benötigt der nicht im Lieferumfang war :(
#7
customavatars/avatar249474_1.gif
Registriert seit: 26.03.2016

Matrose
Beiträge: 3
Ich hab Probleme mit meinem erst neu gekauften ERSTEN ASUS Board! ASUS Sabertooth Z97 Mark 1 -> keine Dual Channel Ram Erkennung von Corsair Dominator Platinum 2133MHZ 16GB!?!?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Strix X99 Gaming im Test - Neues ROG-Mainboard für Broadwell-E

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_STRIX_X99_GAMING/ASUS_STRIX_X99_GAMING_4_LOGO

Gestern hat ASUS vier neue Mainboards für den Broadwell-Refresh offiziell vorgestellt. Neben dem ASUS X99-Deluxe II, dem X99-A II und dem X99-E gehört auch das neue Strix X99 Gaming zu den neuen Broadwell-E-Mainboards von ASUS, die auch den kommenden Intel Core i7-6950X mit 10 Kernen... [mehr]

MSI C236A Workstation im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_C236A_WORKSTATION/MSI_C236A_WORKSTATION_4_LOGO

Nachdem wir uns als erstes Xeon-E3-Board das ASRocks E3V5 WS näher angeschaut haben, fragten wir uns natürlich, wie die anderen Consumer-Workstation-Platinen von der Konkurrenz aussehen, denn nicht nur ASRock bietet für den Endkunden LGA1151-Workstation-Platinen an. Das zweite Board in... [mehr]

Empfehlungen: Sockel LGA1151- und LGA2011v3-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/MAINBOARD_UEBERSICHT_TEASER_KLEIN

Derzeit gibt für den Sockel LGA1151 die Intel-100-Chipsatzserie den Ton an, die sich im Vergleich zur Vorgängergeneration grundlegend unterscheidet. Intel hat nun das DMI (Direct Media Interface), das die Kommunikation zwischen der CPU und dem Chipsatz übernimmt, in Gen3 eingeführt. In... [mehr]

ASUS stellt vier neue X99-Mainboards für Broadwell-E vor

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_STRIX_X99_GAMING/ASUS_STRIX_X99_GAMING_4_LOGO

ASUS hat heute für eine kleine Überraschung gesorgt und vier neue Sockel-LGA2011v3-Mainboards angekündigt, die bereits von Haus aus mit den heiß erwarteten Broadwell-E-Prozessoren – wie dem Core i7-6950X – umzugehen wissen. Gänzlich neu von der Modellbezeichnung her sind das... [mehr]

Broadwell E: MSI kündigt X99A Gaming Pro Carbon an

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

MSI hat mit dem X99A Gaming Pro Carbon eine neue Hautplatine für die kommenden Broadwell-E-Prozessoren von Intel vorgestellt. Diese wird laut MSI den weltweit ersten USB-3.1-Anschluss Type-C für ein Frontpanel bieten. Somit kann der der Käufer die schnelle USB-Schnittstelle direkt an der Front... [mehr]

EVGA stellt X99 FTW K für Broadwell-E vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/EVGA

EVGA hatte bereits vor einigen Wochen Bilder des X99 FTW K veröffentlicht, damals jedoch keine konkreten Details verraten. Nun hat man die offizielle Ankündigung nachgeholt und alle Daten zum Mainboard verraten. Die Hautplatine wird vor allem für die kommenden Broadwell-E-Prozessoren von Intel... [mehr]