> > > > OC-Guide: Empfohlene Mainboards zum Übertakten

OC-Guide: Empfohlene Mainboards zum Übertakten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Intel X99: MSI X99S XPOWER AC

Overclocking-Features

img_5.jpg
Es kommen zwölfhochwertige Spulen zum Einsatz.

Dieses Bild haben wir schon auf der ersten Seite abgebildet. Es gehört zum X99S XPOWER AC von MSI, das sich für Extreme-Overclocker eignet. Für die eingesetzte Haswell-E-CPU kommen Dr.MOS-MOSFETs und "Super Ferrite"-Spulen zum Einsatz, die dem Prozessor Beine machen sollen. Dabei sehen wir auch hier wieder je eine 8-polige und 4-polige-+12V-Strombuchse. Dies bedeutet also auch in diesem Fall maximal 528 Watt Leistungsaufnahme. Die nachfolgende Tabelle listet die wichtigsten Overclocking-Funktionen aus dem BIOS auf.

Die Overclocking-Funktionen des MSI X99S XPOWER AC in der Übersicht
Base Clock Rate 90,90 MHz bis 300 MHz in 0,06-MHz-Schritten
CPU-Spannung 0,800 V bis 2,100 V in 0,001-V-Schritten (Fixed-Modus)
-0,990 V bis +0,990 V in 0,001-V-Schritten (Adaptive- und Offset-Modus)
DRAM-Spannung 0,600 V bis 2,800 V in 0,010-V-Schritten (Fixed-Modus)
CPU-VCCIN-Spannung 1,200 V bis 3,040 V in 0,001-V-Schritten (Fixed-Modus)
CPU-Ring-Spannung

0,800 V bis 2,100 V in 0,001-V-Schritten (Fixed-Modus)
-0,990 V bis +0,990 V in 0,001-V-Schritten (Adaptive- und Offset-Modus)

CPU-SA-Spannung 0,800 V bis 1,850 V in 0,001-V-Schritten (Fixed-Modus)
-0,990 V bis +0,990 V in 0,001-V-Schritten (Offset-Modus)
CPU-IO-Analog/Digital-Spannung 0,700 V bis 2,300 V in 0,010-V-Schritten (Fixed-Modus)
PCH-Core-Spannung 0,600 V bis 2,400 V in 0,010-V-Schritten (Fixed-Modus)
PCIe-Takt - nicht möglich -
Weitere Spannungen PCH1,5V, DRAM CHA/B VPP Voltage, DRAM CHC/D VPP Voltage, DRAM CHA/B VREF Voltage
DRAM CHC/D VREF Voltage
Speicher-Optionen
Taktraten CPU-abhängig
Command Rate einstellbar
Timings 91 Parameter
XMP wird unterstützt
Weitere Funktionen
Weitere Besonderheiten UEFI-BIOS
Settings speicherbar in Profilen
Energiesparoptionen: Standard-Stromspar-Modi wie C1E, CSTATE (C6/C7), EIST
Turbo-Modus (All Cores, By number of active cores),
erweiterte Lüfterregelung für CPU-Fan und vier optionale Fans, Short Duration Power Limit,
Long Duration Maintained, Long Duration Power Limit, Primary Plane Current Limit
Memory Try It!, VR 12VIN OCP Expander

Rechts oben auf dem Mainboard wurden zudem üppige Overclocking-Funktionen verbaut, die der Fast-, Discharge-, Power-, Reset- und OC-Genie-Button. Dazu gibt es zwei Plus- und Minus-Tasterpaare für den CPU-Multiplikator und für den Grundtakt. Ein Switch für die OC-Genie-Funktionalität, ein weiterer für das Umschalten von 0,1 MHz auf 1 MHz bezüglich des BCLKs und ein letzter für die Aktivierung des LN2-Modes runden das Ganze ab. An der Unterseite kann mit dem BIOS-Switch zwischen den beiden BIOS-ROMs umgeschaltet werden.

Die Spezifikationen

Doch auch der Rest stimmt absolut: Fünf PCIe-3.0-x16-Slots auf mechanischer Basis, ein PCIe-2.0-x1-Steckplatz, acht SATA-6GBit/s-Buchsen, eine SATAe-Schnittstelle, ein M.2-Slot, 14 USB-3.0- und sieben USB-2.0-Schnittstellen bilden eine mehr als solide Grundausstattung. Netzwerktechnisch stehen dem Anwender ein WLAN 802.11ac- und Bluetooth-4.0-Modul sowie zwei Gigabit-LAN-Ports zur Verfügung. Der Sound hingegen läuft über den Realtek ALC1150 inklusive zwei Texas-Instruments-OPA1652-Verstärker. Last but not least können die acht DDR4-DIMM-Slots dazu verwendet werden, um dem System bis zu 128 GB Arbeitsspeicher zu spendieren.

Die Daten des MSI X99S XPOWER AC in der Übersicht
Mainboard-Format E-ATX
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
X99S XPOWER AC
CPU-Sockel LGA2011-v3
Straßenpreis ca. 330 Euro
Homepage http://de.msi.com/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel X99 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 8x DDR4 (Quad-Channel)
Speicherausbau max. 128 GB (mit 16-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (4-Way, nur mit i7-5930K und 5960X), CrossFireX (4-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

5x PCIe 3.0 x16 (x16/-/-/-/-, x16/-/-/x16/-, x16/-/-/x16/x8, x8/x8/-/x16/x8 mit Core i7-5930K und 5960X); (x16/-/-/-/-, x16/-/-/x8/-, x8/x8/-/x8/-, x8/x8/-/x8/x4 mit Core i7-5820K)
1x PCIe 2.0 x1

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

8x SATA 6G (6x mit RAID 0, 1, 5, 10) über Intel X99
1x SATA Express 10 GBit/s über Intel X99
1x M.2 mit 32 GBit/s

USB

14x USB 3.0 (10x am I/O-Panel, 4x über Header) 4x direkt über Intel X99, 8x über 2x ASMedia ASM1074, 2x über ASMedia ASM1042AE
7x USB 2.0 (2x am I/O-Panel, 4x über Header, 1x TypA onboard) über Intel X99

Grafikschnittstellen -
WLAN / Bluetooth WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 über Intel AC 7260
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I218-V Gigabit-LAN
1x Intel I210-AT Gigabit-LAN

Audio 8-Channel Realtek ALC1150 Audio Codec + 2x Texas Instruments OPA1652

Zum Hardwareluxx-Test: MSI X99S XPOWER AC