> > > > OC-Guide: Empfohlene Mainboards zum Übertakten

OC-Guide: Empfohlene Mainboards zum Übertakten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Intel X99: ASRock X99 OC Formula

Overclocking-Features

img_5.jpg
24 MOSFETs versorgen insgesamt 12 Spulen.

Beim X99 OC Formula hat ASRock das Conformal Coating, einen Schutzlack vor Flüssigkeiten, angewendet. Dies hatte im Test den Nachteil, dass wir schlecht erkennen konnten, welche Chips sich auf dem E-ATX-PCB aufhalten. Jedenfalls wurden zwölf 60A-Spulen für die Haswell-E-CPU abkommandiert. Sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite des PCBs wurden jeweils zwölf Dual-N-MOSFETs verlötet. Demnach versorgen je zwei MOSFETs eine Spule. Um das volle Spektrum auszukosten, hat sich ASRock für jeweils einen 8-poligen- und 4-poligen-+12V-Anschluss entschieden, sodass das Board auch in diesem Fall bis zu 528 Watt mehr aus der Steckdose ziehen kann, je nach Übertaktung. In der folgenden Tabelle haben wir die Overclocking-Funktionen zusammengefasst.

Die Overclocking-Funktionen des ASRock X99 OC Formula in der Übersicht
Base Clock Rate 90 MHz bis 300 MHz in 0,1-MHz-Schritten
CPU-Spannung 0,800 V bis 2,000 V in 0,001-V-Schritten (Override- und Adaptive-Modus)
-0,500 V bis +0,500 V in 0,001-V-Schritten (Offset-Modus)
DRAM-Spannung 1,000 V bis 1,800 V in 0,010-V-Schritten (Fixed-Modus)
CPU-VCCIN-Spannung 1,200 V bis 3,000 V in 0,010-V-Schritten (Fixed-Modus)
-0,600 V bis +0,400 V in 0,010-V-Schritten (Offset-Modus)
CPU-Ring-Spannung

0,800 V bis 2,000 V in 0,001-V-Schritten (Override- und Adaptive-Modus)
-0,500 V bis +0,500 V in 0,001-V-Schritten (Offset-Modus)

CPU-SA-Spannung -0,300 V bis +0,600 V in 0,001-V-Schritten (Offset-Modus)
CPU-IO-Analog/Digital-Spannung 1,000 V bis 1,600 V in 0,010-V-Schritten (Fixed-Modus)
PCH-Core-Spannung 1,000 V bis 1,600 V in 0,010-V-Schritten (Fixed-Modus)
PCIe-Takt - nicht möglich -
Weitere Spannungen ME Voltage, PCH PLL, DMI PLL, ICC
Speicher-Optionen
Taktraten CPU-abhängig
Command Rate einstellbar
Timings 40 Parameter
XMP wird unterstützt
Weitere Funktionen
Weitere Besonderheiten

UEFI-BIOS
Settings speicherbar in Profilen
Energiesparoptionen: Standard-Stromspar-Modi wie C1E, CSTATE (C6/C7), EIST
Turbo-Modus (All Cores, By number of active cores),
erweiterte Lüfterregelung für CPU-Fan und vier optionale Fans, Short Duration Power Limit,
Long Duration Maintained, Long Duration Power Limit, Primary Plane Current Limit
FIVR Switch Frequency Signature, FIVR Switch Frequency Offset
CPU Load-Line Calibration (LvL 1-5), CPU Input Voltage Turn On all Phase, DRAM Switch Frequency, DRAM Voltage Turn On all Phase

Anders als die Konkurrenz, packt ASRock nicht all zu viele Onboard-Funktionen auf das PCB. Ein Power-, Reset- und Directkey-Button sowie eine Debug-LED und BIOS-Umschalter an der Unterseite und ein Menü-, Plus- und Minus-Taster für den CPU-Takt, dazu ein Slowmode-, LN2-Mode- und vier DIP-Shalter in der oberen rechten Ecke, wo sich auch einige Spannungsmesspunkte befinden.

Die Spezifikationen

Ansonsten stehen acht DDR4-Speicherbänke für 128 GB Arbeitsspeicher-, vier mechanische PCIe-3.0-x16-Slots, ein mechanische PCIe-2.0-x16-Steckplatz, zehn SATA-6GBit/s-Ports, zwei M.2-Slots, 11 USB-3.0- und sechs USB-2.0-Anschlüsse bereit. Für ein Overclocking-Brett unüblich sind da schon zwei Gigabit-LAN-Buchsen. Die Audio-Berechnung erfolgt über das Purity-Sound-2-Feature, das aus dem Realtek ALC1150 und zwei TI-NE5532-Chips von Texas Instruments besteht. Als Besonderheit hat ASRock wie beim Z97 OC Formula das Conformal-Coating-Feature verwendet, bei dem sich um einen Schutzlack für das gesamte PCB handelt und vor Flüssigkeiten schützen soll.

Die Daten des ASRock X99 OC Formula in der Übersicht
Mainboard-Format E-ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASRock
X99 OC Formula
CPU-Sockel LGA2011-v3
Straßenpreis ca. 306 Euro
Homepage http://www.asrock.com/index.de.asp
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel X99 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 8x DDR4 (Quad-Channel)
Speicherausbau max. 128 GB (mit 16-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (4-Way, nur mit i7-5930K und 5960X), CrossFireX (4-Way, nur mit i7-5930K und 5960X)
Onboard-Features
PCI-Express

5x PCIe 3.0 x16 (x16/-/-/-/-, x16/-/-/x16/-, x8/x8/-/x16/-, x8/x8/-/x8/x8 mit Core i7-5930K und 5960X); (x16/-/-/-/-, x16/-/-/x8/-, x8/x8/-/x8/- mit Core i7-5820K)
1x Mini-PCIe (Half)

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

10x SATA 6G (6x mit RAID 0, 1, 5, 10) über Intel X99
1x M.2 mit 32 GBit/s
1x M.2 mit 20 GBit/s

USB 11x USB 3.0 (6x am I/O-Panel, 4x über Header, 1x als Typ A onboard) 2x direkt über Intel X99, 9x über 2x ASMedia ASM1074 (1x shared)
6x USB 2.0 (2x am I/O-Panel, 4x über Header) über Intel X99
Grafikschnittstellen -
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I218-V Gigabit-LAN
1x Qualcomm Atheros AR8171

Audio 8-Channel Realtek ALC1150 Audio Codec + 2x TI NE5532

Zum Hardwareluxx-Test: ASRock X99 OC Formula