> > > > ASUS Z97-A/USB 3.1 im Test

ASUS Z97-A/USB 3.1 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: ASUS Z97-A/USB 3.1 im Test

IMG 4 logo

Die USB-3.0-Schnittstelle ist mittlerweile auf fast jeder Plattform zum Standard geworden. Dass jedoch die theoretische Bandbreite von 5 GBit/s nicht für die Ewigkeit ausreicht, war aber von vornherein klar und so wurden nach und nach Informationen zur USB-3.1-Spezifikation veröffentlicht, die sogar den neuen Type-C-Stecker mitbringt. Von da an war es nur eine Frage der Zeit, bis erste Mainboards mit USB-3.1-Unterstützung hergestellt werden: Zu diesen Platinen gesellt sich das ASUS Z97-A/USB3.1, der wir in diesem Artikel genau auf den Zahn fühlen und uns vor allem die USB-3.1-Leistung anschauen wollen.

Auf der Computex 2014 wurde mit dem MSI Z97A Gaming 6 erstmals eine Platine gezeigt, welche den neuen USB-3.1-Standard im Gepäck hat. Aber in den letzten Tagen gab es erst einige Vorstellungen neuer Produte, beispielsweise das Biostar Gaming Z97X. ASUS ist allerdings die erste Firma, die uns mit dem Z97-A/USB3.1 ein fertiges Produkt liefern konnten. Mit USB 3.1 der Käufer in den Genuss der laut Spezifikation verdoppelten Bandbreite von nun 10 GBit/s kommen. Man darf also gespannt sein, wie ASUS die Integration von USB 3.1 vorgenommen hat und ob eine entsprechend hohe Leistung erreicht wird.

Als Grundlage für unseren ersten USB-3.1-Test muss also das ASUS Z97-A herhalten. Abgesehen von den vier DDR3-Speicherbänken finden sich also zwei PCIe-3.0-x16-Steckplätze auf mechanischer Ebene, ein PCIe-2.0-x16-Slot mit maximal zwei Lanes und dazu jeweils zwei PCIe-2.0-x1- und PCI-Schnittstellen auf dem Mainboard. Für den Massenspeicherausbau dienen vier SATA-6GBit/s, eine SATA-Express-Schnittstelle sowie ein M.2-Slot. Ergänzend zur Ausstattung kommen noch sechs USB-3.0-, sechs USB-2.0- und zwei brandneue USB-3.1-Schnittstellen hinzu.

img_5.jpg
Das ASUS Z97-A/USB3.1 in der Übersicht.

Für diese Platine bleibt es natürlich beim ATX-Format. Das PCB selbst ist schwarz, wie auch die meisten Anschlüsse. Die SATA-Ports, der erste PCIe-3.0-x16-Slot und zwei von den vier DDR3-DIMM-Speicherbänken sind hingegen in Grau gehalten. Dazu kommt dann noch etwas Bronze von den drei Kühlkörpern dazu, die das Ganze hochwertiger erscheinen lassen. 

Die Spezifikationen

Und so sehen die technischen Eigenschaften aus:

Die Daten des ASUS Z97-A/USB 3.1 in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
Z97-A/USB3.1
CPU-Sockel LGA1150
Straßenpreis noch kein Preis vorhanden
Homepage http://www.asus.com/de/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z97 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 32 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire CrossFireX (2-Way), SLI (2-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

2x PCIe 3.0 x16 (x16/-, x8/x8)
1x PCIe 2.0 x16 (x2)
2x PCIe 2.0 x1

PCI 2x PCI
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

4x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z97
1x SATA-Express 10 GBit/s über Intel Z97
1x M.2-Slot 10 GBit/s über Intel Z97 (shared)

USB 2x USB 3.1 über ASMedia ASM1142 (shared)
6x USB 3.0 über Intel Z97 (4x am I/O-Panel, 2x über Header)
6x USB 2.0 über Intel Z97 (6x über Header)
Grafikschnittstellen 1x HDMI-out, 1x DisplayPort, 1x DVI, 1x VGA
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I218-V Gigabit-LAN

Audio 8-Channel Crystal Sound 2 Audio Codec (Realtek ALC1150)

Die Aufmachung der Verpackung ist mit dem bereits getesteten ASUS Z97-Deluxe bis auf die Modellbezeichnung ziemlich identisch. Größtenteils ist sie demnach schwarz und auf der linken Seite ist eine verdunkelte ASUS-Platine mit dem PCH-Kühlkörper zu sehen, auf dem das "5-Way Optimization"-Feature erwähnt wird. Rechts mittig ist dann die Modellbezeichnung sichtbar und unten einige Grundfeatures. Natürlich wird auch auf den USB-3.1-Support hingewiesen.

Das mitgelieferte Zubehör

Und das liefert ASUS alles mit:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inklusive Treiber- und Software-DVD
  • Exclusive-Features-Guide
  • drei SATA-Kabel
  • 2-Way-SLI-Bridge
  • Q-Connectors
img_5.jpg

Das ASUS Z97-A ist freilich kein Flaggschiff, sodass das Zubehör nicht umfangreich ausfällt. Abgesehen von der I/O-Blende, dem Mainboard-Handbuch und dem Support-Datenträger legt ASUS noch einen Excklusive-Features-Guide, drei SATA-Kabel, eine 2-Wege-SLI-Brücke und die Q-Connectors mit in den Karton. Genau dasselbe liegt übrigens auch dem normalen Z97-A bei.