> > > > Test: EVGA Z77 FTW

Test: EVGA Z77 FTW

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Overclocking

Widmen wir uns nun der Paradedisziplin genauer im Detail. Wie wir eben bereits geschrieben haben, kann man sich mit dem EVGA Z77 FTW in Sachen Overclocking schön austoben. Wie auch bei den anderen Mainboardtests haben wir selbst nur eine grobe Übertaktung vorgenommen, natürlich aus zeitlichen Gründen. Für eine adäquate Leistungssteigerung ist man auf eine willige CPU und auf ein Mainboard mit ausreichenden Overclocking-Funktionen angewiesen. Aber was bringen einem die zahlreichen Funktionen, wenn die Stromversorgung schwächelt? Keine Angst, das ist beim EVGA Z77 FTW natürlich nicht der Fall. Die CPU erhält ihre Spannung von insgesamt acht starken Phasen, womit man sich auf der richtigen Seite befindet. Zusätzlich muss aber auch die Qualität der Signallaufzeiten passend abgestimmt sein, damit es zu keinen Instabilitäten kommt.

Die Base-Clock-Frequenz ist wie auch beim MSI Z77A-GD80 (zum Test) in kHz angegeben. Das ermöglicht ein feineres Abstimmen und somit kann obendrein, der CPU auch der letzte Rest Performance entlockt werden. Neben den RAM-Teiler-Einstellungen, stehen einem ausreichende Funktionen zur Verfügung, um die Spannungen beliebig anzupassen. Die CPU-Spannung lässt sich einzig im Fixed-Modus mit einer Spanne von 0,900V bis 1,990V in 0,001V-Schritten konfigurieren. Der beliebte Offset-Modus ist beim Z77 FTW allerdings nicht vorhanden. Auch um den VDroop zu umgehen, hat EVGA an die entsprechende Funktion gedacht. Insgesamt gibt das alles eine breite Einstellungsvielfalt, um das Overclocking individuell zu verfeinern.

Die Overclocking-Funktionen des EVGA Z77 FTW in der Übersicht
Base Clock Rate 80 bis 300 MHz in 0,01 MHz-Schritten
CPU-Spannung 0,900 V bis 1,990 V in 0,001-V-Schritten (Fixed-Modus)
DRAM-Spannung 0,900 V bis 1,990 V in 0,001-V-Schritten
VTT/VCCIO-Spannung 0,900 V bis 1,552 V in 0,001-V-Schritten
CPU PLL-Spannung 0,900 V bis 2,600 V in 0,001-V-Schritten
PCH-Core-Spannung 0,7080 V bis 2,5896 V in 0,040-V-Schritten
PCIe-Takt - nicht möglich -
Weitere Spannungen IGPU Voltage, DRAM Voltage, DRAM REF, VSA Voltage, PLL Override
Speicher-Optionen
Taktraten CPU-abhängig
Command Rate einstellbar
Timings 27 Parameter
XMP wird unterstützt
Weitere Funktionen
QPI-Takt - technisch nicht möglich -
Weitere Besonderheiten

UEFI-BIOS
Settings speicherbar in Profilen
Energiesparoptionen: Standard-Stromspar-Modi wie C1E, CSTATE, EIST
Turbo-Modus (All Cores, By number of active cores),
erweiterte Lüfterregelung für CPU-Fan und sechs optionale Fans
Core Current Limit

Die Funktionen aus dem BIOS sind noch einmal in folgender Bildergalerie genauer zu sehen:

Wie weiter oben geschrieben, haben wir nur eine grobe Übertaktung vorgenommen. Aber selbst bei einer schnellen Übertaktung kamen immerhin 4,6 GHz heraus. Wir haben natürlich versucht, das System mit dem Multiplikator 47 booten zu lassen, was uns allerdings ohne weitere Einstellungen nicht gelungen ist. Der Versuch resultierte in einen Bluescreen.

CPUz.PNG

Für eine schnelle Übertaktung ist das Ergebnis keinesfalls schlecht. Unter Umständen wäre mehr drin gewesen, das allerdings nimmt schon eine gewisse Zeit in Anspruch. Der geneigte Käufer wird allerdings eine Menge Spaß mit diesem Overclocking-Brett haben, soviel ist sicher.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13167
Korrekt. Habe ich bereits abgeändert.;)
#9
customavatars/avatar7974_1.gif
Registriert seit: 16.11.2003
Siegerland
TV-Serienjunkie
Beiträge: 4498
Zitat Tavvix;19375914
Ich war mal EVGA Fan,aber die hinken ja mit allen Mainboards so hinter den anderen Herstellern her,das es sich schon gar nicht mehr lohnt
von denen was zu kaufen.



Das Mobo gab es schon im Juni oder Juli zu kaufen,nur weil jetzt hier erst ein Test auftaucht heißt das nicht,dass es nicht zu kaufen war. :)
#10
customavatars/avatar173226_1.gif
Registriert seit: 18.04.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Zitat -= Berserker =-;19376187
Das Mobo gab es schon im Juni oder Juli zu kaufen,nur weil jetzt hier erst ein Test auftaucht heißt das nicht,dass es nicht zu kaufen war. :)


das weiß ich,aber andere Hersteller haben schon viel früher ihre z77 Mainboards angeboten,war mit z68 auch so lange Verspätungen.
#11
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Sie können trotzdem nicht mehr richtig mit den High End Brettern von Asus und Gigabyte mithalten.
#12
customavatars/avatar173226_1.gif
Registriert seit: 18.04.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
nee aber die Preis haben sie dafür :D
also die 1156 Zeiten hatte ich alle Modelle von denen und ich war begeistert,dann ging es ja Berg ab etwas.
#13
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Seitdem ein Teil der Mainboardcrew von Sapphire übernommen wurde sind die Golden Zeiten bei EVGA vorbei.
#14
customavatars/avatar46926_1.gif
Registriert seit: 09.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Und der andere Teil ist bei Asus!
Schade war immer ein Riesen Fan von EVGA...
#15
customavatars/avatar173226_1.gif
Registriert seit: 18.04.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
In Sachen Grafikkarten sind sie immer noch mit on the Top aber im Mainboard Bereich leider nicht mehr.
#16
customavatars/avatar151502_1.gif
Registriert seit: 09.03.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1822
Es hat sich ein kleiner Rechtschreibfehler eingeschlichen.

"Für den aktuellen Sockel 1155 mit Intels Z77-Chipsatz hat EVGA ein Mainboard auf den Markt gebracht, welches sich wohl vorwiegend an Overlocker richtet."

Sollte wohl Overclocker heißen :).
#17
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13167
Danke, ist ausgebessert.:)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

MSI Z170A MPower Gaming Titanium im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM/ARTIKEL_MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM_004_LOGO

Der Launch von Intels Kaby-Lake-Plattform steht demnächst an und stellt neben neuen Prozessoren auch neue Mainboards bereit. Doch zuvor möchten wir ganz gern noch MSIs nahezu jungfräuliches Z170A MPower Gaming Titanium untersuchen und es natürlich den bisher getesteten LGA1151-Mainboards... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]