> > > > DFI LANParty UT NF590 SLI-M2R - ein Überflieger?

DFI LANParty UT NF590 SLI-M2R - ein Überflieger?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: DFI LANParty UT NF590 SLI-M2R - Design und Ausstattung III

Immer wieder von uns und Bastlern dankbar angenommen werden die Power- und Reset-Knöpfe direkt auf dem Mainboard. Sie erlauben auch ohne den Einbau des Mainboards in ein Gehäuse oder die Hantierung mit einem Schraubenzieher an den entsprechenden Kontakten die Bedienung des Mainboards. Direkt oberhalb dieser Knöpfe hat DFI eine Debug-Anzeige verbaut. Während des Boot-Vorgangs und des laufenden Betriebs gibt das Mainboard hier verschiedenen Post-Codes aus, welche abgelesen werden können. So lässt sich der Betriebszustant des Mainboards immer ablesen und eventuelle Fehlerquellen können schnell erkannt werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wir bereits auf den vorangegangenen Seiten erwähnt, kühlt DFI seine Mainboardkomponenten sowohl passiv als auch aktiv. Zahlreiche kleineren Chips und stromversorgenden Komponenten sind mit kleinen Aluminiumkühlern versehen worden. Die beiden Chips des Chipsatzes werden jeweils von einem Kupferkühler bedeckt, wobei einer von beiden auch passiv gekühlt wird.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im folgenden Bild ist der 5-phasige digitale PWM zu sehen, der zu den herausragenden Merkmalen des DFI LANParty UT NF590 SLI-M2R gehören soll. Vor allem aber während der Overclocking-Versuche stach diese Komponenten bzw. der große Kühlkörper durch eine hohe Hitzeentwicklung hervor.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bereits von den DFI Mainboads mit nForce 4 Chipsatz bekannt ist das Karajan Audio Modul, welches zwischen die ATX I/O-Anschlüsse gesteckt werden kann. Auf dem Modul selbst befindet sich der Realtek ALC885 Chip. DFI verspricht sich von der Kontruktion dieses Moduls eine elektronische Entkopplung der Audio-Bauteile.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Nun wollen wir einen Blick in das BIOS des DFI LANParty UT NF590 SLI-M2R werfen.