> > > > Sapphire Pure CrossFire PC-A9RD480

Sapphire Pure CrossFire PC-A9RD480

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Der ATI Radeon Xpress 200 Chipsatz

ATI Radeon Xpress 200 Northbridge:

Der Chipsatz bietet zunächst ein 1,00 GHz Hypertransport-Interface zum Prozessor - es können sowohl Sockel-754- als auch Sockel-939-Prozessoren angesteuert werden. Selbstverständlich ist der Chipsatz auch "abwärtskompatibel" und kommt auch mit den älteren 800-MHz-Modellen zurecht. Fest mit der Northbridge verbunden ist eine PCI-Express-Grafikinterface mit 16 Lanes. Des Weiteren finden sich vier weitere Lanes, die der Hersteller entweder in weitere, verschiede ausgestattete PCI-Express-Steckplätze bündeln kann oder Zusatzchips damit an das System anbindet. Die Southbridge ist über PCI-Express x2 angebunden. Insgesamt besitzt die Northbridge also 22 PCI-Express Lanes.

Die CrossFire-Edition unterscheidet sich kaum bis überhaupt nicht von der normalen ATI Xpress-200-Northbridge. Einzig die Unterteilung der 16 PCI-Express-Lanes auf jeweils acht Lanes pro PCI-Express-x16-Steckplatz im CrossFire Betrieb ist hier vorhanden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

ATI SB450 Southbridge:

Die aktuelle SB450 Southbridge unterstützt USB 2.0 und Serial-ATA-I mit einer theoretischen Übertragungsrate von 1,5 GB/s. Die beiden auf unserem Mainboard vorhandenen Serial-ATA-II-Ports stammen von einem PCI-Express-Zusatzchip. Hinzu kommen zwei getrennte ATA/133-Kanäle für vier Geräte sowie sechs PCI-Slots. Angebunden ist die Southbridge über einen PCI-Express-x2-Link, kann also bidirektional je 533 MB/s übertragen - dies dürfte für alle Anwendungen vollkommen ausreichen. Einen weiteren Negativpunkt der Vorgängersouthbridge hat man nun in Verbindung mit dem Realtek ALC880-Soundchip ausgemerzt, denn hier hat man sich nun einen High-Definition-Chip mit auf das Board geholt.

Durch die Anbindung mittels eines PCI-Express-Links ist es jedoch möglich auch andere Southbridges zu verwenden. Beispielsweise ist hier die ALi M1573 und deren Nachfolgermodelle zu nennen, die schon in Zusammenarbeit mit der ATI-Northbridge auf der letztjährigen Computex zu sehen war. Aufgrund der einfachen Integration neuer Chips und Technologien, kann sich ATI auf die Weiterentwicklung der Northbridge konzentrieren, während sich andere Hersteller wie z.B. ALi auf die Entwicklung der Southbridge konzentrieren kann. Wir sind gespannt, wie die Hersteller der Mainboards diese Option nutzen werden.