> > > > Shuttle SN25P

Shuttle SN25P

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Shuttle SN25P - Das Kühlsystem

Wirft man einen Blick von der rechten Seite in die innere Front des Barebones, erkennt man den Lüfterkanal, durch den der Kühlkörper mit frischer Luft versorgt werden soll. Der rechte und linke Gehäusedeckel verfügt über die entsprechenden Öffnungen um die kühle Luft anzusaugen bzw. sie wieder aus dem Gehäuse zu blasen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der hier im Bild befindliche Lüfter saugt die Luft auf der linken Seite an. Hinter den Lüfterschaufeln ist bereits der Kühlkörper zu erkennen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Von oben und mit demontiertem Kühlkörper ist sehr schön zu sehen, wie eng es in einem High-End-Barebone zugeht. Rechts ist bereits die Rückseite mit dem Netzteil zu sehen, wohingegen das Kühlsystem bereits bereits fast die Hälfte des Inneren beansprucht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der linke Lüfter kann zur Seite geklappt werden und erlaubt so eine relativ leichte Montage des Kühlkörpers und des Prozessors, der aufgrund der 939 Pins sehr empfindlich ist und mit Bedacht montiert werden sollte.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hier im Bild befindet sich der aus Aluminium gefertige Kühlkörper des SN25P, an die die Wärme durch vier Heat-Pipes von der Unterplatte abgegeben wird. Die Demontage des Kühlkörpers gestaltete sich recht einfach. Der Kühlkörper wird durch vier Schrauben direkt auf der Platine verschraubt. Die Montage verlangte dann aber eine gewisse Skrupellosigkeit, denn ohne großen Druck konnte das Schraubengewinde aufgrund der starken Federn das Gegengewinde in der Mainboardplatine nicht erreichen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die untere Platte des Kühlkörpers besteht aus einem massiven Kupferblock, der die durch den Prozessor produzierte Abwärme mitteils vier Heat-Pipes an den oberen Alumiumkühlkörper abgibt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Alles in allem konnte uns das Kühlsystem überzeugen. Im Gegensatz zum SN95G5 zeigte sich das Kühlsystem nicht nur besonders effektiv, was die Temperaturen angeht, sondern auch die Lautstärke hielt sich, sicher auch begünstigt durch AMDs Cool&Quiet-Technologie, in Grenzen. Konnte man den SN95G5 noch als "PC-Brüllwürfel" bezeichnen, lies Shuttle den SN25P zu einem echten Leisetreter werden. Dies war nicht auf den ersten Blick zu erwarten, denn die Anzahl der von Shuttle montierten Lüfter lässt sich keineswegs an einer Hand abzählen. Gleich sechs Lüfter in verschiedenen Größen verrichten ihren Dienst im SN25P.