> > > > ASUS K8N-E Deluxe im Test

ASUS K8N-E Deluxe im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Synthetische Benchmarks - PCMark 2002 und Sisoft Sandra 2003 und ScienceMark Memory Benchmark

Als ersten Benchmark haben wir den PC Mark 2002 in unserer Sammlung. Dieser Benchmark ist die neuste Kreation aus dem Hause Madonion, jetzt wieder unter dem Namen Futuremark bekannt, und prüft erneut die Leistung von CPU und Speicher anhand von verschiedenen Tests. Heruntergeladen werden kann dieser Benchmark in unserer Download-Area unter Tools -> Benchmarks. Der Benchmark ist synthetisch, weiterhin ist der CPU-Benchmark sehr stark von der Taktfrequenz der CPU abhängig - hier muß also mit etwas Abstand bewertet werden.

FutureMark PCMark 2002 CPU
Abit KV8 Pro
6539
Jetway S755MAX
6537
Soltek Qbic EQ3801
6535
EPoX 8KDA3+
6533
Shuttle AN51R
6533
Gigabyte K8NSNXP
6533
Epox 8HDA
6532
ASUS K8N-E Deluxe
6532
Abit KV8-MAX3
6531
Soltek K8AN-RL
6530
Gigabyte K8VNXP
6528
Albatron K8X800
6523
ASUS K8V Deluxe
6521
MSI K8T Neo FIS2R
6515
AOpen AK89 MAX
6513
Shuttle SN85G4
6512
Chaintech ZNF3-150
6511
Soyo K8USA
6510
Shuttle AN50R
6508
Gigabyte K8NNXP
6508

FutureMark PCMark 2002 Mem
Soltek Qbic EQ3801
8220
Abit KV8 Pro
8219
Shuttle AN51R
8215
ASUS K8N-E Deluxe
8213
Gigabyte K8NSNXP
8212
EPoX 8KDA3+
8211
Jetway S755MAX
8173
Epox 8HDA
8168
Abit KV8-MAX3
8165
Soltek K8AN-RL
8164
Albatron K8X800
8161
Soyo K8USA
8159
Gigabyte K8NNXP
8143
ASUS K8V Deluxe
8136
Gigabyte K8VNXP
8134
AOpen AK89 MAX
8133
Chaintech ZNF3-150
8131
Shuttle SN85G4
8130
Shuttle AN50R
8123
MSI K8T Neo FIS2R
8092

In etwa auf dem Niveau der anderen nForce3 250 Boards liegt das K8N-E Deluxe zu Begin unserer Benchmarkserie. Die "neuen" Chipsätze kämpfen untereinander um die Spitzenposition.

Als nächstes kommen wir zu den Sisoft Sandra 2003 Benchmarks. Sisoft Sandra ist eigentlich ein Diagnosetool, durch welches Grundfunktionen des PCs dargestellt werden können. Die integrierten Benchmarks haben sich (leider) durchgesetzt, deshalb nehmen wir sie auch in unser Portfolio auf. Die Benchmarks dauern nur ein paar Sekunden, sind synthetische Benchmarks, stellen also wirklich auch nur Grundberechnungen dar - wahrscheinlich haben sie sich auch gerade deshalb durchgesetzt. Die synthetischen Benchmarks haben leider nicht viel mit der Real-World-Performance des PCs zu tun, für einen Vergleich reichen sie sicherlich, sind aber mit Vorsicht zu genießen, die Aussagekraft ist eingeschränkt. Da das Athlon64 Testsystem eine vollkommen neue Station ist, können wir nun endlich auch von der mittlerweile veralteten 2002er Version auf die aktuelle Version des Jahrgangs 2003 umsteigen.

Wir nehmen uns nur den Sisoft Sandra 2003 Memory Bandwidth Test vor, also messen wir die Speicherbandbreite. In der Regel ist eine größere Bandbreite bei Mainboards auch gleichbedeutend mit einer besseren Real-World-Performance, deshalb schauen wir uns diese Werte genauer an, sie sind auch sicherlich der beste Benchmark, den Sisoft Sandra in diesem Paket zu bieten hat. Die CPU-Benchmarks klammern wir ab jetzt immer aus.

SiSoftSandra Int ALU/RAM Bandwidth
Epox 8HDA
3105
Abit KV8 Pro
3104
Jetway S755MAX
3103
Gigabyte K8NSNXP
3101
Soltek K8AN-RL
3100
EPoX 8KDA3+
3100
Shuttle AN51R
3100
ASUS K8N-E Deluxe
3099
Soyo K8USA
3097
Soltek Qbic EQ3801
3095
Abit KV8-MAX3
3093
Albatron K8X800
3092
Shuttle SN85G4
3060
AOpen AK89 MAX
3060
Chaintech ZNF3-150
3059
Shuttle AN50R
3056
MSI K8T Neo FIS2R
3019
ASUS K8V Deluxe
3016
Gigabyte K8VNXP
3009
Gigabyte K8NNXP
3000


SiSoft Sandra Float FPU/RAM Bandwidth
Jetway S755MAX
3103
Soltek K8AN-RL
3102
Epox 8HDA
3102
Abit KV8 Pro
3101
Shuttle AN51R
3101
Gigabyte K8NSNXP
3101
Soyo K8USA
3100
ASUS K8N-E Deluxe
3100
EPoX 8KDA3+
3099
Abit KV8-MAX3
3098
Albatron K8X800
3096
Soltek Qbic EQ3801
3096
Shuttle SN85G4
3063
Chaintech ZNF3-150
3062
AOpen AK89 MAX
3061
Shuttle AN50R
3057
MSI K8T Neo FIS2R
3020
ASUS K8V Deluxe
3019
Gigabyte K8VNXP
3008
Gigabyte K8NNXP
2999

Hier scheinen sich die "neuen" Chipsätze nicht wirklich durchsetzen zu können, dennoch hält sich das ASUS K8N-E Deluxe im oberen Testfeld. Die Unterschiede sind ziemlich gering, was am integrierten Memory Interface des Athlon 64 liegt.

Der letzte rein synthetische Benchmark, welchen das Gigabyte über sich ergehen lassen muss, wurde auch neu in unserem Portfolio aufgenommen. Es handelt sich hierbei um den ScienceMark Memory Benchmark, welcher eine außergewöhnliche Fähigkeit besitzt. Mit seiner Hilfe können die Latenzzeiten für den Zugriff auf den im System installierten Arbeitsspeicher ausgelesen werden. Das Ergebnis sieht wie folgt aus :

In der letzten Zeile des Screenshots erkennen wir die für uns wirklich relevanten Angaben, Science Mark ermittelt eine Zugriffszeit von 103 Taktzyklen beim ASUS K8N-E Deluxe . Hier zeigten anderen Platinen auch schon bessere Ergebnisse, wir sahen aber auch schon schlechtere Mainboards.

Auf der nächsten Seite schauen wir uns die Anwendungsperformance des Sysmark 2002 an.