> > > > Luxus im Test: ASUS Rampage III Extreme vs. Gigabyte X58A-UD9

Luxus im Test: ASUS Rampage III Extreme vs. Gigabyte X58A-UD9 - Testsystem und Stromverbrauch

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 10: Testsystem und Stromverbrauch

Als Testsystem kommt für den Test natürlich standesgemäß ein Core i7-980X zum Einsatz. Für den Test des Stromverbrauchs setzen wir auf eine Radeon HD 5870, da wir diese auch schon bei anderen Mainboards im Vergleich eingesetzt haben und so einen Rückschluss auf den tatsächlichen Stromverbrauch schließen können. Weiterhin haben wir für den Test auch drei GeForce GTX 480 eingesetzt, um die Boards entsprechend zu fordern. 

Das Testsystem:

  • Intel Core i7-980X
  • 6 GB Corsair Dominator GTX DDR3-2250
  • Radeon HD 5870 bzw. GeForce GTX 480 (3x)
  • OCZ Agility SSD
  • DVD-ROM-Laufwerk (SATA)
  • Netzteil: Corsair TX650 (Radeon HD 5870), Corsair AX1200 (3x GeForce GTX 480)

Als Betriebssystem kam Windows 7 Ultimate 64 Bit zum Einsatz.

Biosversionen:

  • ASUS Rampage III Extreme: 0602
  • Gigabyte X58A-UD9: F2

 

Der Stromverbrauch:

Aufgeführt ist der Stromverbrauch des Gesamtsystems mit der Radeon HD 5870 - wir messen also den Verbrauch des kompletten PCs an der Steckdose.

stromverbrauch-idle

stromverbrauch-load

Hier können beide Boards überzeugen: Das ASUS Rampage III Extreme liegt mit 130,1 Watt trotz der grandiosen Ausstattung nur knapp über typischen X58-Boards, die sich bei uns alle im Bereich zwischen 120 und 135 Watt eingependelt haben. Etwas über diesem Wert liegen im Idle-Bereich regelmäßig die Modelle mit NVIDIAs nForce-200-Chip. Somit ist es auch kein Wunder, dass das Gigabyte-Board mehr verbraucht - insgesamt ist der Stromverbrauch aber deutlich niedriger als erwartet. Demnach kann man auch dem Gigabyte eine Empfehlung aussprechen, denn mit zwei nForce-200-Chips auf diesen Verbrauch zu kommen, ist sehr gut.

Im Lastbereich liegen die beiden Mainboards ebenso ungefähr 7 Watt auseinander - hier ändert sich also vom Gesamtabstand her betrachtet nichts.