> > > > Luxus im Test: ASUS Rampage III Extreme vs. Gigabyte X58A-UD9

Luxus im Test: ASUS Rampage III Extreme vs. Gigabyte X58A-UD9 - Gigabyte X58A-UD9 - Overclocking

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Gigabyte X58A-UD9 - Overclocking

Während das ASUS-Board stark auf das Overclocking ausgerichtet ist, findet man bei Gigabyte nur wenige Kennzeichen beim Boardlayout, dass man das Board auch für Rekordversuche verwenden könnte. Außer der massiven Stromversorgung und der Northbridgekühlung finden sich keine Besonderheiten auf dem Board - besondere Buttons, Switche oder Spannungs-Messpunkte gibt es nicht. Somit muss sich sämtliches Potential im BIOS verstecken.

Im BIOSsind aber massive Overclocking-Funktionen verfügbar:

Die Overclocking-Funktionen in der Übersicht
Base Clock Rate 100 bis 600 MHz, stufenlos
CPU-Spannung 0,5 bis 1,9 V in 0,00625-V-Schritten
dynamic VCore-Einstellung möglich
DRAM-Spannung 1,3 bis 2,6 V in 0,02-V-Schritten
QPI/VTT-Spannung 1,075 V bis 2,015 V in 0,02-V-Schritten
CPU PLL-Spannung
1,3 bis 2,52 V in 0,02-V-Schritten
IOH Core
1,0 bis 2,0 V in 0,02-V-Schritten
PCIe-Takt 90 bis 150 MHz, stufenlos
Weitere Spannungen
Vdroop-Control, DDR-VRef-Spannungen, PCIe,
DDR-Termination-Spannungen, PLL, ICH I/O, ICH Core
Speicher-Optionen
Taktraten CPU-abhängig, Multiplikatoren bei x6 - x18 (2er-Schritte)
Command Rate
einstellbar
Timings einstellbar
XMP wird unterstützt
Weitere Funktionen
QPI-Takt CPU-abhängig, x36, x44 und x48
CPU-Multiplikator CPU-abhängig, einstellbar bei Extreme Edition
Weitere Besonderheiten
Settings speicherbar in Profilen, Turbo-Betrieb,
M.I.T. Current Status Übersichtsseite,
Clock-Gen-Tuner, Spread Spectrum, Q-Flash

{gallery}/galleries/reviews/GigabyteX58-UD9/overclocking{/gallery}

Während ASUS mit den Messpunkten, ROG Connect und ähnlichen Übertaktungstechniken auftrumpfen will, ist das Gigabyte-Board hier eher schlicht ausgestattet. Die verbaute Debug-LED kann allerdings eher überzeugen als die LED-Lösung von ASUS, zudem bietet auch Gigabyte die duale Stromversorgungslösung und Power- und Resetschalter.

leds

dualatxs

powers

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim tatsächlichen Overclocking-Ergebnis schenkten sich beide Boards nichts - hier scheint die CPU der limitierende Faktor zu sein. Wahrscheinlich ist erst im Grenzbereich ein Unterschied zwischen den beiden Boards auszumachen, doch diesen können wir nur mit Flüssigstickstoff und entsprechenden Tests austesten - das überlassen wir lieber unserem Overclocking-Team.

Probleme mit hohen Speichertaktraten oder hohen Bustakten hatte das Board nicht, wir erreichten ähnliche Taktraten wie beim Rampage III Extreme.