> > > > Elitegroup A785GM-M und GeForce GT 240

Elitegroup A785GM-M und GeForce GT 240

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Elitegroup GeForce GT 240

Um die theoretischen Details rund um die GeForce GT 240 von NVIDIA zu klären, empfehlen wir unseren Artikel zu diesem Thema.

Elitegroup_785_09_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

NVIDIA überlässt es den jeweiligen Herstellern selbst, welchen Kühler sie für die GeForce GT 240 verwenden. Ebenso verhält es sich beim Speicher, wo die Wahl zwischen DDR2, DDR3 und GDDR5 getroffen werden kann. Elitegroup stellte uns eine Version mit 512 MB an GDDR5-Speicher und einer Kühlung aus dem Hause Arctic Cooling zur Verfügung.

Elitegroup_785_10_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Elitegroup verspricht sich durch den Einsatz des Kühlers von Arctic Cooling sowohl niedrige Temperaturen, als auch eine geringe Geräuschkulisse. Zwar ergibt sich durch die niedrigen Temperaturen auch ein größeres Overclocking-Potenzial, dieses dürfte aber bei dieser Klasse von Grafikkarten aber keine große Rolle spielen.

In unseren Tests konnte die Elitegroup GeForce GT 240 dann auch durch den Kühler überzeugen. Sowohl bei den Temperaturen, als auch bei der Geräuschkulisse waren die Werte niedriger als bei der bisher getesteten Karte von Palit.

Elitegroup_785_11_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Egal ob alter Röhren-Monitor oder aber moderner TFT mit HDMI-Eingang, die Elitegroup GeForce GT 240 bietet die wichtigsten Anschlussmöglichkeiten und zeigt sich daher ausreichend flexibel.