> > > > Zotac IONITX-A - die Do-It-Yourself Ion-Plattform

Zotac IONITX-A - die Do-It-Yourself Ion-Plattform - Intel Atom 330

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Intel Atom 330

Auf den Atom 330 wollen wir noch einmal getrennt eingehen:

Intel hat mit den Atom-Prozessoren ein klares Ziel und dieses auch größtenteils schon erreicht. Bei der Vorstellung der ersten Modelle hielt sich die Begeisterung in Grenzen. Dies änderte sich aber recht schnell, denn sowohl die Leistung als auch die geringe Leistungsaufnahme überzeugten und so wurde Intels Atom zu einem echten Verkaufsschlager, was kurze Zeit sogar zu Lieferengpässen führte. Inzwischen ist Intel aber sehr breit aufgestellt und bietet vom Einsteiger-Atom Z500 mit 800 MHz und einer Leistungsaufnahme von nur 0,65 Watt bis hin zum hier getesteten Dual-Core-Atom 330 mit maximalen 8 Watt alle nötigen Lösungen.

Ion_13_screen_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Geräte-Manager wird der Atom 330 als 4-Thread-Prozessor mit jeweils 1,6 GHz erkannt.

Ion_05_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Grund dafür ist auf obigen Bild zu erkennen. Es handelt es sich um zwei einzelne Atom-Prozessoren, die in einem Package zusammengefasst wurden. Da der Atom auch Simultaneous Multi Threading, vergleichbar mit Hyperthreading, unterstützt, können bis zu vier Threads gleichzeitig berechnet werden.

Ion_10_screen_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch der Task-Manager stellt die vier Threads problemlos dar, hier noch ohne Last. Später wollen wir uns aber besonders auf die Leistung während der Wiedergabe von HD-Inhalten konzentrieren. Doch zunächst werfen wir einen genaueren Blick auf das Zotac-ION-Mainboard.