> > > > Modding-Kühler Cooler Master MasterAir Maker 8 im Test

Modding-Kühler Cooler Master MasterAir Maker 8 im Test - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Fazit

Das Motto der Maker-Produkte ist "Make it Yours". Der Nutzer soll sie also möglichst individuell gestalten und so zu seinen eigenen Produkten machen können. Bei einem Luftkühler sind die Anpassungsmöglichkeiten eher eingeschränkt. Aber Cooler Master hat erkannt, wo dafür Spielraum ist - und das ist eben bei der Kühlerabdeckung. Die beiden mitgelieferten Abdeckungen geben dem MasterAir Maker 8 dank des unterschiedlichen Materials und der unterschiedlichen Transparenz tatsächlich zwei verschiedene Gesichter. Prinzipiell kann der gutgerüstete Maker zusätzlich auch noch eigene Abdeckungen mit einem 3D-Drucker herstellen. Die Abdeckungen machen aber nur einen Teil der Optik aus. Wichtig sind auch die fast nahtlos integrierten Lüfter und das Beleuchtungssystem. Mit Blick auf den Preis wäre zwar eine RGB-Beleuchtung angemessen gewesen, die rot-weiße-Beleuchtung ist aber allemal auffällig.

Bei einem solchen Premiumkühler ist Optik aber längst nicht alles. Vergleicht man den MasterAir Maker 8 mit anderen Single-Tower-Kühlern, bietet er zumindest bei voller Drehzahl eine hohe Kühlleistung. Nur einigen Dual-Tower-Modellen muss er sich geschlagen geben. Erkauft wird das aber durch die Bestückung mit zwei hochdrehenden Lüftern. Das Drehzahlband reicht zwar bis 600 U/min herunter, bei gleicher Drehzahl bleibt der MasterAir Maker 8 aber jeweils etwas lauter als die meisten Konkurrenten. Bei mittlerer und niedriger Drehzahl fällt zudem die Kühlleistung deutlich ab. Die Push-Pull-Konfiguration führt gemeinsam mit dem symmetrischen Aufbau auch noch dazu, dass die Speicherkompatibilität eingeschränkt wird. Mit eingerasteten Lüftern muss praktisch auf Speicher mit hohen Heatspreadern verzichtet werden und Low Profile-Speicher eingesetzt werden. Durch das Schienensystem ist es prinzipiell möglich, die Lüfter auch höher zu positionieren. Dadurch werden die unteren Kühlrippen allerdings nicht mehr optimal gekühlt.

Cooler Master MasterAir Maker 8
Seriöserer Aluminium-Look vs. effektvolle Acrylabdeckung

Wer einen Kühler mit anpassbarer Optik sucht, aber weniger Geld ausgeben möchte, sollte auch einen Blick auf den SilentiumPC Fortis 3 HE1425 Malik Customs Edition werfen. Bei diesem Single-Tower-Kühler können verschiedenfarbige Abdeckungen montiert werden, der Kühler wird so einfach an das jeweilige Farbkonzept angepasst. Allerdings ist es um die Verfügbarkeit in Deutschland aktuell noch schlecht bestellt. Mit dem Cryorigs H7 Quad Lumi steht zudem schon ein erster Luftkühler mit RGB-Beleuchtung in den Startlöchern. Diese neue und aufgewertete Variante des H7 wird aber erst zum Weihnachtsgeschäft erwartet. Der Kaufpreis ist aktuell noch nicht bekannt. Wer sich doch gegen Beleuchtung und austauschbare Cover entscheidet, kann in und unterhalb der Preisklasse des MasterAir Maker 8 natürlich eine Reihe von bewährten Premiumkühlern kaufen. Wegen des stimmigen Gesamtpakets ist Noctuas NH-D15S dann besonders empfehlenswert.    

Mit dem MasterAir Maker 8 weitet Cooler Master das Maker-Konzept auf Luftkühler aus und zeigt so, dass Luftkühler keineswegs langweilig aussehen müssen. Der einzigartige Look des Single-Tower-Kühlers will aber teuer bezahlt werden.  

Positive Aspekte des Cooler Master MasterAir Maker 8:

  • einzigartige, anpassbare Optik mit Beleuchtung
  • nachvollziehbare Montage, Lüfterinstallation/-wechsel auch bei verbautem Kühler unkompliziert
  • gute Kühlleistung bei voller Drehzahl
  • 5 Jahre Herstellergarantie

Negative Aspekte des Cooler Master MasterAir Maker 8:

  • mit werkseitiger Lüfterbestückung eher laut
  • Lüfterhalterungen schränken Lüfterkompatibilität ein
  • breiter, symmetrischer Kühler überragt Speicherslots, LP-Speicher empfehlenswert

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (15)

#6
Registriert seit: 08.12.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1600
Zitat Morrich;24732128
Hm, leider am Ende nur ein durchschnittlicher Kühler für einen sehr hohen Preis (ok, der wird noch etwas fallen).


Naja, von den Leistungen her eher unterdurchschnittlich :shake:
#7
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5538
ABsolute Enttäuschung laut eurem Test :O
#8
Registriert seit: 29.09.2011
Bochum
Oberbootsmann
Beiträge: 768
110€ hahahahaha
#9
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Sieht aus wie ein Kopfhörer auf einem CPU-Kühler...
#10
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Hauptgefreiter
Beiträge: 165
Naja irgend Welche Kidies oder Leute die keine Ahnung habe oder Geschweige in nem Forum unterwegs Sind werde Das Teil Kaufen.

Weil es Leuchtet doch so schööööön :wall:
#11
customavatars/avatar157270_1.gif
Registriert seit: 19.06.2011
Deutschland
Oberbootsmann
Beiträge: 1009
Das Teil gehört in die 50€ Klasse...
#12
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Hurra, endlich ein Nachfolger für den hässlichen und mittelmäßigen CoolerMaster V8 Kühler. Und jetzt noch teurer! Ein Traum...

Wer es "Custom" haben will, nimmt was von Prolimatech und co und selber passende Lüfter dazu oder eben die bunten Rahmen von Cryorig in den verschiedenen Farben. Da stimmen dann wenigstens auch preis-/Leistung.
#13
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Hurra, endlich ein Nachfolger für den hässlichen und mittelmäßigen CoolerMaster V8 Kühler. Und jetzt noch teurer! Ein Traum...

Wer es "Custom" haben will, nimmt was von Prolimatech und co und selber passende Lüfter dazu oder eben die bunten Rahmen von Cryorig in den verschiedenen Farben. Da stimmen dann wenigstens auch preis-/Leistung.
#14
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4703
Der is ja so hässlich und dazu noch grottenschlecht für den Preis :lol:
#15
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4712
Zitat Bagui;24732111
Erinnert mich stark an das V8 Model was die mal hatten


Hatte ich, war scheiße. Hat meinen damaligen X6 nicht wirklich kühlen können, da war ne kleine Kompaktwakü aka Antec 620 besser.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]