> > > > Cryorig H5 Universal im Test

Cryorig H5 Universal im Test - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Fazit

Die Aufgabenteilung zwischen H5 und H7 ist klar - der kleinere H7 bietet sich vor allem dann an, wenn maximale Kompatibilität gefragt ist und ein möglichst günstiger Towerkühler gesucht wird. Der H5 Universal bietet hingegen für einen moderaten Aufpreis die klar bessere Kühlleistung und sorgt trotzdem dafür, dass Kompatibilitätsprobleme die Ausnahme bleiben sollten. Solange es nicht um maximale Kompatibilität (speziell mit Blick auch auf die maximale Prozessorkühlerhöhe) geht, dürfte der H5 Universal für die meisten Nutzer die etwas bessere Wahl sein.

Trotz der gesteigerten Kühlleistung liegt auch der H5 Universal noch leicht hinter dem Konkurrenzmodell Thermalright Macho Direct. Wo Cryorig aber mehr überzeugen kann, ist die Optik. Unästhetische Heatpipeenden bekommt man erst gar nicht zu sehen und auch insgesamt wirkt der H5 Universal etwas wertiger. So müssen z.B. auch entkoppelnde Gummipuffer nicht erst aufgeklebt werden, sondern sind direkt Teil des Lüfters. Gegenüber dem H7 fällt allerdings die Montage etwas aufwendiger aus. Dafür kann der H5 Universal im Gegenzug dank höherer TDP-Einstufung und des entsprechenden Montagematerials auch auf Intels High-End-Plattformen genutzt werden. 

Cryorig H5 Universal

Der H5 Universal kann die Rolle als Mittelklassekühler besser ausfüllen als der Kompatibilitätsspezialist H7, denn er bietet den stimmigeren Mix aus Kühlleistung, Kompatibilität und Preis. Besonders positiv fällt auf, dass man dem geradezu futuristisch designten Kühler seinen moderaten Preis nicht ansieht. Geht es vor allem um die Kühlleistung, gibt es in dieser Preisklasse aber letztlich noch bessere Alternativen. 

Positive Aspekte des Cryorig H5 Universal:

  • gute Verarbeitung, wertiges Erscheinungsbild
  • gute RAM-Kompatibilität
  • schlanker Lüfter, alternativ aber auch Lüfterklammern für Lüfter mit normaler Bauhöhe
  • erfrischende Ideen wie Papiermodell und animierte Online-Anleitung

Negative Aspekte des Cryorig H5 Universal:

  • Montage etwas umständlicher als beim H7
  • Lüfter mit relativ schmalem Drehzahlband
  • für semi-passiven Betrieb nicht wirklich geeignet