> > > > Cryorig A40 Ultimate Wasserkühlung mit VRM-Lüfter im Test

Cryorig A40 Ultimate Wasserkühlung mit VRM-Lüfter im Test - Detailbetrachtung, Teil 2

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Detailbetrachtung, Teil 2

Cryorig A40 Ultimate

Zur Wärmeabgabe dient bei der Cryorig A40 Ultimate ein 240-mm-Radiator aus Aluminium. Der Radiator ist als High FPI-Radiator (FPI - Fins Per Inch, Kühllamellen pro Zoll) ausgelegt. In Kombination mit den durchsatzstarken QF120 Performance-Lüftern soll so eine hohe Kühlleistung möglich werden. 

Cryorig A40 Ultimate

Viele PC-Gehäuse bieten zwar Radiatorenplätze, geizen aber in der Praxis beim Platz. Für bessere Kompatibilität werden AiO-Radiatoren darum typischerweise möglichst schlank gestaltet. Das ist zwar auch bei den beiden anderen Cryorig-AiO-Kühlungen der Fall, die A40 Ultimate ist aber eine Ausnahme. Mit einer Höhe von 3,85 cm überragt sie einen typischen Lüfter deutlich. Gemeinsam kommen Radiator und Lüfter auf eine Höhe von über 6 cm.  

Cryorig A40 Ultimate

Zur Stromversorgung der A40 Ultimate dient ein S-ATA-Stromstecker. Die beiden Radiatorenlüfter können einfach mit 4-Pin-PWM-Buchsen an der AiO-Kühlung verbunden werden. Wenn er angeschlossen wird, überträgt ein einzelner 4-Pin-Stecker das PWM-Signal. Für den Test haben wir allerdings die beiden Radiatorenlüfter und den Airflow-Lüfter jeweils direkt mit einem eigenen Mainboardanschluss verbunden. 

Cryorig A40 Ultimate

Mit Lüftern bestückt, wird die Optik der A40 Ultimate vom Schwarz-Weiß-Kontrast geprägt. Auffällig ist natürlich auch der 70-mm-Lüfter auf der Pumpe - ein Anblick, der für eine AiO so neu ist. So eigen der Airflow-Lüfter ist, so normal ist die Befestigung der Radiatorenlüfter. Sie werden einfach mit Radiatorenschrauben befestigt. Deshalb könnten sie problemlos durch andere 120-mm-Lüfter ersetzt werden.

Cryorig A40 Ultimate

Die Installation der A40 Ultimate ist auch nicht viel aufwendiger als die eines Luftkühlers. Im Falle unseres LGA 115x-Testsystems wird die Metallbackplate mit Hilfe von Schraubabstandshaltern am Mainboard befestigt. Der Kühler kann dann einfach mit Rändelschraubenkappen auf die Schraubabstandshalter geschraubt werden. Der Radiator fand im Testgehäuse nur nach vorn versetzt Platz - das ist aber nicht der Cryorig-AiO-Kühlung, sondern dem NZXT H630 und den hoch aufragenden Mainboardkühlern des ASUS Z97-DELUXE geschuldet. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Stabsgefreiter
Beiträge: 387
Gerne auch von bereits erhältlichen AiO-Lösungen.
#4
customavatars/avatar218238_1.gif
Registriert seit: 10.03.2015

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 397
Zitat HW-Mann;24541927
Andere AiO wären mal interessant anstatt zig Luftkühler einer Klasse.

Die Leistung ist aber echt nicht gut bei < 1000 rpm.


Welche vermisst du denn? Der Großteil stammt doch sowieso von Asetek und CoolIt.

@Redphil: Kannst du bestätigen, ob die Eisbaer/Eisberg 2 bereits bei euch angekommen ist und wann der Test online geht?

Schade, dass ihr im Testsystem nicht mehr auf einen Prozessor mit verlötetem IHS setzt.
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3663
@Aiphaton: Bei mir nicht, nein. Habe ich auch nicht auf dem Schirm.
#6
customavatars/avatar218238_1.gif
Registriert seit: 10.03.2015

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 397
Ok, danke. Eddy hat nur angekündigt, dass diese Woche die Testsamples an die Redaktionen verschickt werden. Ich dachte ihr seid nach dem Review zur CM Eisberg (umgelabelte Alphacool Eisberg 1) auch wieder im Boot.
#7
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Das Teil ist (wie immer) null auf europäische Kunden zugeschnitten.
Eine AIO die lauter und dazu noch teurer als Lukü ist hat so gut wie keine Existenzberechtigung.
#8
customavatars/avatar192077_1.gif
Registriert seit: 14.05.2013
Düsseldorf
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 396
Interessant wäre mal ein Vergleich von AIO gegen solch ein Set. Denn preislich liegen die ja nicht allzuweit auseinander (und manche AIO sind sogar teurer).
#9
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Zumindest bei Rechnern, die womöglich auch mal in einem PKW Fußraum landen könnten auf dem Weg zu einer LAN (Ja, das soll es wirklich noch geben), will ich keinen 1kg Noctua am Mainboard rumwobbeln sehen. Das ist neben der Kompatibilität auch ein Aspekt, den man im Hinterkopf behalten sollte.

Ansonsten hängen die ganzen Luftkühler in dem Bereich (einschließlich des Modells von Cryorig selber) das ganze 100€ AiO Gedöns bei mittlerer und niedriger Last natürlich ab, das ist aber auch keine Überraschung.

Eventuell wäre das Teil sogar was für meinen FX 9370, die Spannungswandler vom Board (das nur für max. 120 Watt freigegeben ist) glühen mir bei einer normalen AiO Wakü wohl weg.
#10
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
@TBrandes
Willst du die AIOs vernichten?
#11
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1838
Schöne Vorstellung HWL. Thx
#12
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Naja, bei den AiO gehts ja nicht nur um Preis. Eine Wakü selber zusammenzubasteln (und sei es auf Bausatz-Basis) mit den richtigen Schlacuhlängen und vor allem dem eigenhändigen Befüllen ist dann doch was anderes, als eine Fertiglösung nur noch festschrauben zu müssen.

Davon abgesehen muss das Bausatz Paket nicht automatisch besser sein, nur weil es ein Bausatz ist. Die AiO sind ideal aufeinander abgestimmt und die EInzelkomponenten bei dem Set auch nicht das Gelbe vom Ei.


Bei dem Bild ganz untne auf Seite 3 fällt mir wieder ein, warum es Lüftergitter gibt ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]