> > > > Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Alpenföhn OlympGroße Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen?

Es ist schon auffällig, dass Alpenföhn in letzter Zeit gerade ein leistungsstarker Dual-Tower-Kühler fehlte. Ab 2011 hatte der K2 diese Rolle gespielt - doch dieses Modell wird schon seit einer Weile nicht mehr angeboten und ist auch von der Produktseite des Herstellers verschwunden. Nur der Ende 2014 vorgestellte Atlas wird überhaupt noch als Dual-Tower-Modell geführt. Allerdings ist dieser Doppelturm-Kühler für den Einsatz auf Mini-ITX- oder Micro-ATX-Mainboards gedacht und entsprechend kompakt. Zur Belüftung dienen auch nur zwei 92-mm-Lüfter. Um mit Kühlern wie Noctuas NH-D15(S) oder Thermalright SilverArrow SB-E zu konkurrieren, braucht es aber ein anders Format.

Und dieses Format hat der frisch vorgestellte Olymp. Schon der Kaufpreis lässt aufhorchen: 79,90 Euro platzieren den Olymp klar im Feld der leistungsstarken Premiumkühler. Und auch der grundlegende Aufbau ist vielversprechend: Zwei hohe Kühltürme werden von zwei 140-mm-Wingboost 2-Lüftern gekühlt. Dabei soll der Kühler eine enorme Verlustleistung von bis zu 340 Watt abführen können.

Bevor wir uns nun also einer näheren Detailbetrachtung widmen, hier noch der Alpenföhn Olymp in der gewohnten Kurzübersicht:

Spezifikationen
KühlernameAlpenföhn Olymp
Straßenpreis bei Release 79,90 Euro
Homepage www.alpenfoehn.de
Maße

nur Kühler: 150 x 125 x 162 mm (L x B x H)
mit Lüfter: 150 x 151 x 165 mm (L x B x H)
(Höhe mit Lüfter abhängig von Lüfterposition)

Material

Bodenplatte: vernickeltes Kupfer
Heatpipes: vernickeltes Kupfer
Kühlrippen: Aluminium

Kühlertyp Dual-Tower-Kühler
Serienbelüftung zwei 140-mm-Lüfter "WingBoost 2" mit 300 - 1.400 U/min
Sockel AMD: AM3(+), AM3, AM2(+), AM2, FM1
Intel: LGA 2011, 2011-v3, 1366, 115x (Skylake kompatibel), 775
Gewicht nur Kühler: 913 g
mit Lüfter: 1.200 g
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Korvettenkapitän
Beiträge: 2446
Danke für den Test! :)
Wie ist Euer Eindruck vom Anpressdruck des Olymp?
Nebenbei zeigt der Test auch noch, was für ein klasse Lüfter der Noctua NF-A15 ist, wenn der Kühler damit gleich noch mal besser abgeht als mit den Wingboost.
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
@der_Schmutzige: Die Montagebrücke wird mit zwei gefederten Schrauben befestig, die bis zum Anschlag angezogen werden. Das sitzt dann richtig fest, ist letztlich aber z.B. auch mit der Noctua-Lösung vergleichbar.
#4
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1164
Gar nicht mal schlecht. Allerdings bin ich nachwievor der Meinung, dass euer Testsystem nicht optimal ist um das wirkliche Potenzial solcher Kühler auszureizen.
#5
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2339
Gibts den PWM-Adapter auch einzeln zu kaufen?
#6
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1400
@Tobias
Zumindest ein 3-Fach Y Kabel für PWM Kabel ich erst kürzlich bei Caseking gekauft.
Ein Lüfter gibt das Signal, und alle 3 Lüfter werden demnach korrekt gesteuert.

Ich regle damit allerdings 3 gleiche Lüfter, kann mir vorstellen dass es bei unterschiedlichen Lüftern zu Problemen kommen kann, da PWM.
#7
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2398
Der schaut ja mal sehr stylisch aus muss man schon sagen. Der Name is einfach nur geil :D Alpenföööööhn :D
#8
Registriert seit: 29.06.2014

Matrose
Beiträge: 1
Danke für den klasse Test!

Mich persönlich hätte noch die Leistung mit nur einem Lüfter interessiert, um einen besseren Vergleich zum Noctua NH-D15S zu haben. Denn dabei käme der Abstand zwischen den Türmen und dass Ansaugverhalten der Lüfter zum tragen.
Zudem ist es ja auch eher unwahrscheinlich das man zum NH-D15S noch extra einen Lüfter dazu kauft.

Auch wenn "Test-Vorschläge" sicherlich nervig sind und sich meist nicht umsetzen lassen...ein Thermalright Silver Arrow ITX würde gut in die Reihe der Doppelturmkühler passen, auch wenn er 20€ günstiger ist sprechen einige (wenige) Tests für eine sehr geringe Lautstärke und gute Leistung.
#9
Registriert seit: 07.06.2016

Obergefreiter
Beiträge: 67
Schick Leise Kühl was will man mehr
#10
customavatars/avatar64401_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007

Bootsmann
Beiträge: 627
Nur kurz: nachdem der Olymp lange Zeit sehr preisstabil war, gibt es ihn derzeit für unter 60 EUR (ohne Versand).
#11
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5534
endlich ein preis der angemessen ist!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]