> > > > Corsair H110i GT im Test

Corsair H110i GT im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Lautstärkeeindruck und Messungen

Es folgt wie gewohnt zunächst unser subjektiver Lautstärkeeindruck, bevor wir abschließend auf die tatsächlichen Messergebnisse des Schallpegels eingehen.

Subjektiver Lautstärkeeindruck Corsair H110i GT
600 RPM - Lüfter laufen leise aber rattern
- Arbeitsgeräusch der Pumpe nahezu unhörbar
1.000 RPM - Lüfter nun etwas auffälliger, mit heller Charakteristik
- Arbeitsgeräusch der Pumpe nahezu unhörbar
2.175 RPM (Max) - Orkanartiges Rauschen der Lüfter
- Arbeitsgeräusch der Pumpe nahezu unhörbar

Die Lautstärkebetrachtung der Corsair H110i GT hinterlässt gemischte Gefühle. Die Pumpe, die oft die Problemzone einer Wasserkühlung darstellt, ist sehr leise und als nahezu uhörbar zu beschreiben - und das trotz einer relativ hohen Drehzahl des Motors von knapp 2.300 Umdrehungen pro Mintue. Die Lüfter könnten zwar prinzipiell, zumindest bei 600 Umdrehungen pro Minute, als leise zu beschreiben sein, fielen aber zumindest bei dem uns vorliegendem Sample durch leicht störende Nebengeräusche (ein leises aber dennoch hörbares Rattern/Klackern) negativ auf.

Der Betrieb mit 600 Umdrehungen pro Minute ist darüber hinaus dem Betrieb mit 1.000 Umdrehungen deutlich vorzuziehen, da die Lüfer bereits bei 1.000 Umdrehungen pro Minute eine recht unangenehme und helle Akustik entwickeln und Silent-Enthusiasten so nicht mehr zufrieden stellen dürften.

Bei voller Drehzahl der Lüfter, bei unseren Samples waren dies 2.175 Umdrehungen pro Minute, kann man durchaus von einem orkanartigen Rauschen sprechen, das höchstens mit geschlossenen Kopfhöhrer untergehen dürfte und ansonsten das Spielvergnügen unter Umständen einschränken könnte.

Da wir uns aber nicht rein auf den subjektiven Eindruck verlassen wollen, wurde auch der tatsächliche Geräuschpegel mithilfe eines VOLTCRAFT SL-200 Schallpegel-Messgerätes, in 30 cm Abstand zur Seitenwand des geschlossenen Gehäuses, hinter der besagter CPU Kühler verbaut ist, vorgenommen:

Lautstaerke in dB(A)

600 rpm

db(A)
Weniger ist besser
 

Mit 36,2 dB(A) landet die Corsair H110i GT bei 600 Umdrehungen pro Minute auf einem der untersten Plätze des Testfeldes. Dies ist natürlich nicht ausschließlich den Lüftern geschuldet, denn mit der Pumpe befindet sich eine zusätzliche Geräuschquelle im Rechner, die es zu beachten gibt. Dennoch scheint sich unser subjektiver Höreindruck zu bestätigen.

Lautstaerke in dB(A)

1000 rpm

db(A)
Weniger ist besser
 

Im Testszenario mit 1.000 Umdrehungen pro Minute sieht es sehr ähnlich aus und die Corsair H110i GT platziert sich mit 39 dB(A) im unteren Bereich des Testfeldes. Erneut scheint sich unser subjektiver Höreindruck zu bestätigen.

Lautstaerke in dB(A)

Maximale Drehzahl

db(A)
Weniger ist besser
 

Bei voller Drehzahl, was bei unseren Samples 2175 Umdrehungen pro Minute entsprach, bestätigt die Messung von 58,8 db(A) unseren orkanartigen Eindruck und beschert der Corsair H110i GT den letzten Platz unseres Testfeldes.

Man darf also gespannt sein, ob die Kühlleistung der Corsair H110i GT die Zugeständnisse, die bei der Lautstärke gemacht werden müssen, rechtfertigen kann.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar193867_1.gif
Registriert seit: 24.06.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 171
Naa, hat Hwluxx Geld & Zeit für ein zweites Testsystem :drool:
#18
Registriert seit: 18.07.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2454
Habe selbst auch die H110i GT im Einsatz, das Problem mit dem schleifenden Serienlüfter bei niedriger Drehzahl ebenfalls festgestellt. Ein Vergleich kann ich auch noch zur H100i und H80i machen. Kühlleistung steigt prinzipbedingt mit der Kühlfläche und die Lautstärke fällt mit der Größe der Lüfter. Die H110i GT ist die bessere H100i, meine Meinung, wenn der Platz im Gehäuse da ist.

Ich selbst habe schon andere Lüfter ausprobiert, erst die Silent Wings 2 und nun die Noctua-Lüfter in der Linus Tech Tips Edition, bin bei letzteren hängen geblieben. Erstere sind in der Front des Gehäuses als regelbare Lüfter perfekt. Könnte mal in einer Extrem-Lastfunktion (Diablo in 4K DSR, Konvertierung FHD-Material auf der iGPU) mal die Temps auslesen, falls das jemanden interessiert. Das Gehäuse wird auf jeden Fall warm - die Serienlüfter haben jedenfalls mehr Druck, wie festgestellt und würden die Temperaturen so niedriger halten, so dass hier ein Kompromiss aus Lautstärke und Temperatur für mich wichtiger war.
#19
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 6033
mich würde der vergleich auf jeden fall interessieren. kann mir gut vorstellen, dass auch andere user hier daran gefallen finden würden :)
#20
customavatars/avatar111587_1.gif
Registriert seit: 04.04.2009
Oldenburg (Oldb)
Kapitän zur See
Beiträge: 3724
Zitat buxtehude;24390601
mich würde der vergleich auf jeden fall interessieren. kann mir gut vorstellen, dass auch andere user hier daran gefallen finden würden :)


Ja, hier ;)

Ich überlege zur Zeit auch meinen Genesis gegen eine H110i GT(X) oder H115i zu tauschen. Für mich kommen die Original Lüfter nicht in Frage. Obwohl die H110i GT im Test nicht sehr gut gegen den Genesis aussieht...
#21
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 6033
ja, leider sind die beigelegten lüfter i.d.r. unbrauchbar, auch bei der konkurrenz.

aber wozu wechseln, wenn der genesis performanter ist und die h110i und konsorten regelmäßig bezwingt? :D
#22
customavatars/avatar111587_1.gif
Registriert seit: 04.04.2009
Oldenburg (Oldb)
Kapitän zur See
Beiträge: 3724
Es wäre dann aufgeräumter um den CPU Sockel ;)

Aber Sinn macht das nicht wirklich...

Gesendet von meinem Xperia Z5
#23
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
Ich denke als CPU-Kühler machen die AOIs aus drei Gründen keinen großen Sinn:
-bessere Alternativen in Form von einfachen Tower-Kühlern
-die hohe Effizienz aktueller CPUs
-die hohe Leistung aktueller CPUs

Auch habe ich nun wirklich genügend Tests der diversen Corsair AIOs gesehen.
Wirklich interessant hingegen, wäre mal, wie sich die Corsair AIOs in Verbindung mit dem erhältlichen "Adapter" als [U]GPU[/U]-Kühler machen, am besten natürlich gleich mit der 110i GTX.

Schöne Vorstellung: Endlich GPU-Wasserkühlkung für sparsame Faultiere...wenn man nur wüsste was es taugt!
#24
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1400
Dass sie sich kaum von einem NH D14 mit Standardlüfter (120 + 140er) absetzt, ist dann schon etwas traurig.
Da schwindet das größte Kaufargument, nämlich die gute Kühlleistung, sehr bald.
#25
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23651
Mit meiner H110i GT bringe ich meinen ungeköpften 6700K auf 4.9 GHz Prime95 Stable ... unter Lukü gehen dann 4.7 GHz bei vergleichbaren Temperaturen auf den Cores.

Die Corsair Hydro Series H110i GT hat also 200 MHz mehr Takt gebracht.
#26
customavatars/avatar199226_1.gif
Registriert seit: 26.11.2013
Rüsselsheim am Main, Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 857
Zitat IronAge;24399184
Mit meiner H110i GT bringe ich meinen ungeköpften 6700K auf 4.9 GHz Prime95 Stable ... unter Lukü gehen dann 4.7 GHz bei vergleichbaren Temperaturen auf den Cores.

Die Corsair Hydro Series H110i GT hat also 200 MHz mehr Takt gebracht.


Welcher Luftkühler diente denn beim Vergleich? Bin auch stark am überlegen mir eine aio zuzulegen. Bist du noch zufrieden mit der corsair?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]