> > > > Corsair H110i GT im Test

Corsair H110i GT im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Corsair H110i GT im Test

teaser kuehler sNachdem wir bereits die Corsair H110 sowie die Corsair H105 mit extradickem Radiator auf den Prüfstand stellen konnten, werfen wir heute einen Blick auf die Corsair H110i GT, die Corsairs All-in-One Wasserkühlungs-Lineup nach oben hin abrundet. Wie sich der Hochleistungskühler mit 280-mm-Radiator gegen die Konkurrenz aus eigenem Hause und unser restliches Testfeld behaupten kann, klären wir in unserem Test.

Wie gemeinhin bekannt sein dürfte, fertigt Corsair schon sehr lange AiO-Wasserkühlungen und besitzt daher fundierte Erfahrung auf diesem Gebiet – insofern kein Wunder, dass diese Kühler-Sets in den letzten Testberichten zum Großteil stets zu gefallen wussten. Dabei vertraute Corsair allerdings bisher stets auf von Asetek gefertigte und zur Verfügung gestellte Komponenten. Erstmals setzt Corsair bei der H110i GT auch auf Komponenten aus dem Hause CoolIT. Das Schwestermodell H110i GTX, das von der Kühlleistung nahezu identisch laufen soll, setzt dagegen wie gewohnt auf Komponenten aus dem Hause Asetek.

Angesichts der Einordnung im Produktportfolio Corsairs und auch der technischen Daten der H110i GT, sollte der Kühler mit 280-mm-Radiator – zumindest auf dem Papier - zu den leistungsstärksten All-in-One Wasserkühlungen auf dem Markt zählen. Ob dies auch tatsächlich der Fall ist, überprüfen wir selbstverständlich wie gewohnt in unseren zahlreichen unterschiedlichen Testszenarien.

Neben den gewohnten Vorteilen vorbefüllter und montagefreier All-in-One-Wasserkühlungen, ist die H110i GT zu Corsair Link kompatibel und erlaubt somit sowohl den Anschluss als auch die Regelung beider Lüfter und somit die passgenaue Regulierung der Kühlleistung, die Überwachung der Systemtemperatur sowie die Einstellung verschiedener Farben der RGB-LED-Anzeige auf der Pumpeneinheit.

Auf dem Papier ist die Corsair H110i GT also ein sehr interessanter und vielversprechender Kühler. Wie dürfen zurecht sehr gespannt sein, wie sich die Corsair H110i GT in unserem Testfeld im Vergleich zur Konkurrenz so schlagen wird.

Die direkte Konkurrenz, mit welcher sich die Corsair H110i GT messen muss, besteht vor allem aus namenhaften Luftkühlern und Klassikern wie z.B. dem neuen Noctua NH-D15, dem Noctua NH-D14 SE2011, Phanteks PH-TC14PE sowie dem EKL Alpenföhn K2 – und auch einigen All-in-One Wasserkühlungen nicht zuletzt aus eigenem Hause. Weitere Kühler in der Vergleichsdatenbank sind normale Tower-Kühler wie der Akasa Venom, der Prolimatech Megahalems, der Arctic Cooling Freezer i30 oder auch der Alpenföhn Brocken 2. Zur Konkurrenz zählen auch weitere Produkte der be quiet!-Reihe, woe der Shadow Rock 2 sowie die beiden größeren Brüder aus der Dark-Rock-Serie.

Bevor wir uns nun also einer näheren Detailbetrachtung widmen, hier noch die Corsair H110i GT in der gewohnten Kurzübersicht:

Spezifikationen
KühlernameCorsair H110i GT
Straßenpreis bei Release 114,85 Euro
Homepage http://www.corsair.com
Maße 32,2 cm (L) x 14 cm (B) x 5,3 cm (H)
Material Bodenplatte: Kupfer
Kühlfinnen: Aluminium
Kühlertyp All-in-One Wasserkühlung
Serienbelüftung 2x 140 mm Corsair SP140L PWM
Sockel AMD: AM2(+), AM3(+), FM1, FM2(+)
Intel: 1150/1151/1155, 1156, 1366, 2011(-3)
Gewicht 1305 Gramm
Herstellergarantie 5 Jahre

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar193867_1.gif
Registriert seit: 24.06.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 155
Naa, hat Hwluxx Geld & Zeit für ein zweites Testsystem :drool:
#18
Registriert seit: 18.07.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2172
Habe selbst auch die H110i GT im Einsatz, das Problem mit dem schleifenden Serienlüfter bei niedriger Drehzahl ebenfalls festgestellt. Ein Vergleich kann ich auch noch zur H100i und H80i machen. Kühlleistung steigt prinzipbedingt mit der Kühlfläche und die Lautstärke fällt mit der Größe der Lüfter. Die H110i GT ist die bessere H100i, meine Meinung, wenn der Platz im Gehäuse da ist.

Ich selbst habe schon andere Lüfter ausprobiert, erst die Silent Wings 2 und nun die Noctua-Lüfter in der Linus Tech Tips Edition, bin bei letzteren hängen geblieben. Erstere sind in der Front des Gehäuses als regelbare Lüfter perfekt. Könnte mal in einer Extrem-Lastfunktion (Diablo in 4K DSR, Konvertierung FHD-Material auf der iGPU) mal die Temps auslesen, falls das jemanden interessiert. Das Gehäuse wird auf jeden Fall warm - die Serienlüfter haben jedenfalls mehr Druck, wie festgestellt und würden die Temperaturen so niedriger halten, so dass hier ein Kompromiss aus Lautstärke und Temperatur für mich wichtiger war.
#19
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 5911
mich würde der vergleich auf jeden fall interessieren. kann mir gut vorstellen, dass auch andere user hier daran gefallen finden würden :)
#20
customavatars/avatar111587_1.gif
Registriert seit: 04.04.2009
Oldenburg (Oldb)
Fregattenkapitän
Beiträge: 2571
Zitat buxtehude;24390601
mich würde der vergleich auf jeden fall interessieren. kann mir gut vorstellen, dass auch andere user hier daran gefallen finden würden :)


Ja, hier ;)

Ich überlege zur Zeit auch meinen Genesis gegen eine H110i GT(X) oder H115i zu tauschen. Für mich kommen die Original Lüfter nicht in Frage. Obwohl die H110i GT im Test nicht sehr gut gegen den Genesis aussieht...
#21
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 5911
ja, leider sind die beigelegten lüfter i.d.r. unbrauchbar, auch bei der konkurrenz.

aber wozu wechseln, wenn der genesis performanter ist und die h110i und konsorten regelmäßig bezwingt? :D
#22
customavatars/avatar111587_1.gif
Registriert seit: 04.04.2009
Oldenburg (Oldb)
Fregattenkapitän
Beiträge: 2571
Es wäre dann aufgeräumter um den CPU Sockel ;)

Aber Sinn macht das nicht wirklich...

Gesendet von meinem Xperia Z5
#23
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1803
Ich denke als CPU-Kühler machen die AOIs aus drei Gründen keinen großen Sinn:
-bessere Alternativen in Form von einfachen Tower-Kühlern
-die hohe Effizienz aktueller CPUs
-die hohe Leistung aktueller CPUs

Auch habe ich nun wirklich genügend Tests der diversen Corsair AIOs gesehen.
Wirklich interessant hingegen, wäre mal, wie sich die Corsair AIOs in Verbindung mit dem erhältlichen "Adapter" als [U]GPU[/U]-Kühler machen, am besten natürlich gleich mit der 110i GTX.

Schöne Vorstellung: Endlich GPU-Wasserkühlkung für sparsame Faultiere...wenn man nur wüsste was es taugt!
#24
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Leutnant zur See
Beiträge: 1049
Dass sie sich kaum von einem NH D14 mit Standardlüfter (120 + 140er) absetzt, ist dann schon etwas traurig.
Da schwindet das größte Kaufargument, nämlich die gute Kühlleistung, sehr bald.
#25
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 22816
Mit meiner H110i GT bringe ich meinen ungeköpften 6700K auf 4.9 GHz Prime95 Stable ... unter Lukü gehen dann 4.7 GHz bei vergleichbaren Temperaturen auf den Cores.

Die Corsair Hydro Series H110i GT hat also 200 MHz mehr Takt gebracht.
#26
customavatars/avatar199226_1.gif
Registriert seit: 26.11.2013
Rüsselsheim am Main, Hessen
Bootsmann
Beiträge: 651
Zitat IronAge;24399184
Mit meiner H110i GT bringe ich meinen ungeköpften 6700K auf 4.9 GHz Prime95 Stable ... unter Lukü gehen dann 4.7 GHz bei vergleichbaren Temperaturen auf den Cores.

Die Corsair Hydro Series H110i GT hat also 200 MHz mehr Takt gebracht.


Welcher Luftkühler diente denn beim Vergleich? Bin auch stark am überlegen mir eine aio zuzulegen. Bist du noch zufrieden mit der corsair?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Cryorig A40 Ultimate Wasserkühlung mit VRM-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRYORIG_A40_ULTIMATE/CRYORIG_A40_ULTIMATE_LOGO

Anders als Luftkühler kühlen typische Wasserkühlungen das Areal um den Prozessorsockel nicht direkt. Mit den ersten eigenen AiO-Kühlungen will Cryorig dieses Problem lösen. Anhand der A40 Ultimate wollen wir herausfinden, welche Auswirkungen das "Hybrid Liquid Cooling" hat.  So kurz... [mehr]

Cryorig H7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRYORIG_H7/CRYORIG_H7_LOGO

Mit dem H7 deckt Cryorig das wichtige Mittelklassesegment ab. Der Single-Tower soll bei einem Preis von rund 35 Euro eine gute Kühlleistung mit hoher Kompatibilität und einfacher Montage verbinden. Ist der H7 damit das ideale Rundum-Sorglos-Paket für den Durchschnitts-PC? Vor reichlich einem... [mehr]

Thermalright Le Grand Macho RT im Nachtest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/THERMALRIGHT_LE_GRAND_MACHO_MIT_TY_147_B_IM_NACHTEST/THERMALRIGHT_LE_GRAND_MACHO_NACHTEST_LOGO

Der Le Grand Macho hat schon in unserem regulären Test bewiesen, wie gut er für die semi-passive Prozessorkühlung geeignet ist. Ursprünglich hatte Thermalright den Kühler auch ausschließlich lüfterlos angeboten. Den neuentwickelten TY 147 B hat der Kühlungsspezialist jetzt aber zum Anlass... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

Arctic Freezer i32 im Test - ein Preis-Leistungs-Champion?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ARCTIC_FREEZER_I32/ARCTIC_FREEZER_I32_LOGO

Arctic bewirbt die aktuelle Freezer-Generation mit Freezer i32 und Freezer a32 als "Preis-Leistungs-Champion". Und besonders leise sollen die Kühler auch noch sein, denn der Lüfter wird bei geringer Last komplett angehalten. Wir wollen anhand des Intel-Modells Freezer i32 herausfinden, was an... [mehr]