> > > > SilverStone Tundra TD02-E im Test

SilverStone Tundra TD02-E im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Testresultate Serienlüfter, Standardtakt

Im nächsten Test begutachteten wir die Leistung des Kühlers mit dem oder den Serienlüfter/n auf jeweils 600 und 1000 Umdrehungen pro Minute sowie voller Leistung. Der Prozessor wurde dabei noch nicht übertaktet.

Temperatur in Grad Celsius

Serienluefter, 600 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Temperatur in Grad Celsius

Serienluefter, 1000 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Temperatur in Grad Celsius

Serienluefter, Maximale Drehzahl

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Auch wenn die SilverStone Tundra TD02-E zu keinerlei Zeitpunkt Probleme hat unseren hitzigen Achtkerner Xeon E5 2678W auf Temperatur zu halten, so reicht es bei den Tests mit 600 bzw. 1.000 Umdrehungen pro Minute nur für einen Platz im Mittelfeld oder sogar unteren Mittelfeld.

Erst im letzten Testszenario mit voller Drehzahl der Lüfter, im Falle unseres Testkandidaten sind dies ganze 2.575 Umdrehungen pro Minute, kann die SilverStone Tundra TD02-E dank der sehr schnell drehenden Lüftern etwas glänzen und platziert sich erstmals im oberen Mittelfeld.

Sehen wir uns als nächstes an, wie sich unser Proband schlägt, wenn die CPU zusätzlich noch übertaktet wird und somit einiges mehr an Hitze erzeugt, welche abgeführt werden muss.