> > > > Extremer Top-Flow-Kühler be quiet! Dark Rock TF im Test

Extremer Top-Flow-Kühler be quiet! Dark Rock TF im Test - Detailbetrachtung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Detailbetrachtung


be quiet! Dark Rock TFS

Aus der riesigen, fast würfelförmigen Verpackung entnimmt man nicht nur den Kühler und die beiden Lüfter, sondern auch einiges Zubehör. Neben einer illustrierten Montageanleitung und dem unverzichtbaren Montagematerial befinden sich in der Zubehörbox eine kleine Tube Wärmeleitpaste, insgesamt vier Lüfterklammern und ein Y-Adapter. Damit können die beiden PWM-Lüfter über einen einzigen PWM-Anschluss mit Strom versorgt werden - nützlich ist das vor allem auf günstigeren Mainboards mit wenigen Lüfteranschlüssen. 

be quiet! Dark Rock TF

Solange nur der Kühlkörper fotografiert wird, lässt sich die Größe des Dark Rock TF schwer erahnen. Spätestens mit Blick in das Testsystem wird aber deutlich werden, wieviel Platz der Dark Rock TF benötigt. be quiet! kombiniert für den Kühler zwei Kühllamellenblöcke. Ein kleinerer Block schwebt knapp über der Kühlerbasis. An dem oberen, größeren Kühllamellenblock werden die beiden Lüfter befestigt. Um eine Entkopplung sicherzustellen, kommen Gummistreifen zum Einsatz. 

be quiet! Dark Rock TF

Insgesamt sechs vernickelte 6-mm-Heatpipes leiten die Abwärme zu den dunkel vernickelten Kühllamellenblöcken. 

be quiet! Dark Rock TF

Beim oberen Kühllamellenblock zieren schwarze Abdeckungen die Heatpipeenden. Das ist zwar nur ein Detail, aber eines, das den Kühler noch etwas wertiger wirken lässt. Unschön geformte Heatpipeenden bleiben so verborgen. Während die oberen Kühllamellen mit allen sechs Heatpipes in Verbindung stehen, hat der kleinere untere Kühllamellenblock nur Kontakt zu vier Heatpipes. be quiet! vernickelt nicht nur die Heatpipes und Kühllamellen, sondern auch die aus Kupfer gefertigte Kühlerbasis.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23697
und wieder diese absolut dürftige montage ums mal nicht zu krass auszudrücken.
#2
customavatars/avatar203343_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014
D:\MV\NB
Hauptgefreiter
Beiträge: 178
Ist das immer noch das selbe Montagesystem wie beim Dark Rock Pro C1? Mich graut es schon vor dem Tag, an dem ich meinen C1 ein zweites Mal montieren muss.

Definitiv zum Abgewöhnen. Ohne zweistufiges System kaufe ich keine Kühler mehr. Hätte ich damals darauf Acht gegeben (es war mein erster DIY-PC), ich hätte definitiv einen anderen Kühler gewählt.
#3
customavatars/avatar176772_1.gif
Registriert seit: 04.07.2012
Ruhrpott
Oberbootsmann
Beiträge: 892
Mein TF landet am Wochenende auf dem Marktplatz, hab ihn grad ausgebaut, da meine Wakü wieder betriebsbereit ist.

Mein Fazit:
War sehr zufrieden! Sieht super aus, nicht hörbar da der Lüfter unter dem Kühlblock liegt und dies schalldämmend wirkt. Montage für 2011-3 Sockel einfach, nur die Lüfterklammern sind etwas fummelig.Den 2ten Lüfter oben habe ich weggelassen , dann würde der Kühler hörbar werden (i7 5820K @ 1,2V ca. 160Watt) und hat grade mal 2 grad Besserung gebracht.(ähnlich wie im Test beschrieben).

Preis-Leistung ist meiner Meinung nach durch die hochwertigen Lüfter und edlem Aussehn gegeben.
#4
customavatars/avatar195838_1.gif
Registriert seit: 28.08.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1136
Ja, bevor ich mir für 70€ eien Top blow von Bq einbaue:
http://www.heise.de/preisvergleich/raijintek-pallas-0r100004-a1059232.html
Samt Test:
http://www.tomshardware.de/raijintek-pallas-itx-cpu-cooler-low-profile,testberichte-241482.html

sollte hier auch mal gegen Nocuta und den o.g. getestet werden. Der P/L Sieger.
#5
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15011
Herr Moosdorf,

wird es wieder nachgereichte OC-Tests dazu geben?
#6
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
@HW-Mann: Die OC-Tests haben wir 2015 gestrichen, weil das Verhältnis zw. Aufwand und Nutzen klar dagegen spricht. Längerfristig ist mal ein OC-Vergleich mit besonders leistungsstarkem Kühler in einem separaten Artikel angedacht - aber erstmal muss ich in dem Segment weiter Erfahrungen und geeignete Kühler sammeln.
#7
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Korvettenkapitän
Beiträge: 2446
Gibt es die SilentWings 3 überhaupt schon irgendwo retail?
#8
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
@der_Schmutzige: Nach letztem Stand ab August - be quiet! kündigt AiO-Wasserkühlung Silent Loop und Lüfter SilentWings 3 an (Video-Update mit Gewinnspiel) - Hardwareluxx.
#9
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 10937
Ab spätestens August diesen Jahres.
#10
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Die Wakü von denen wird auf jeden Fall interessant, falls sie tatsächlich wie versprochen den Druck der Lüfter verbessern und die Pumpgeräusche (ggü. den Asetek AiO) reduzieren konnten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]