> > > > Thermalright HR-02 Macho Zero im Test

Thermalright HR-02 Macho Zero im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Testresultate Referenzlüfter, OC

Auch mit Referenzlüftern musste sich unser Proband noch unserem auf 3,6 GHz übertakteten Intel Xeon E5 2687W mit 1,25V stellen.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, 600 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Das erste Testszenario mit übertaktetem Intel Xeon E5 2687W zeigt ein bekanntes Bild: Der HR-02 Macho Rev. B und der HR-02 Macho Zero liegen fast gleich auf, bei übertakteter CPU kann der Macho Zero den Macho Rev. B aber mit einem Grad Differenz etwas abhängen.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, 1000 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Im Testszenario mit 1000 Umdrehungen pro Minute schrumpft die Differenz zwischen den beiden Zwillingsbrüdern dann allerdings wieder auf 0,75 °C.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, Maximale Drehzahl

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Auch bei voller Drehzahl des Lüfters, was bei unserem Referenzlüfter 1200 Umdrehungen pro Minute entspricht, liegen beide Kühler erneut so gut wie gleichauf.  

Zusammenfassend lässt sich also festhalten, dass der HR-02 Macho Rev. B und der HR-02 Macho Zero, wie es bei fast identischen Kühlern zu erwarten war, fast gleichauf liegen und sich nur an den Grenzen der Messgenauigkeit etwas voneinander unterscheiden.

Viel interessanter wird es dagegen, wenn der optionale Fan Duct noch ins Spiel kommt, wie es im nun folgendem Sondertest der Fall ist.