> > > > Thermaltake Frio Extreme Silent 14 Dual im Test

Thermaltake Frio Extreme Silent 14 Dual im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Lautstärkeeindruck und Messungen

Es folgt wie gewohnt zunächst unser subjektiver Lautstärkeeindruck, bevor wir abschließend auf die tatsächlichen Messergebnisse des Schallpegels eingehen.

Subjektiver Lautstärkeeindruck Tt Frio Extreme Silent 14
600 RPM Luftzug nicht hörbar,  aber leichtes Klackern der Lüfter ist zu vernehmen
1000 RPM Leicht hörbares Rauschen mit leicht wahrnehmbarem Antriebsgeräusch.
1180 RPM (Max) Hörbares, leicht störendes, Rauschen mit Motor-artigem Unterton..

Die Serienlüfter des Frio Extreme Silent 14, zwei 140-mm-Lüfter aus eigener Produktion, hinterlassen  einen gemischten Ersteindruck. Im Testszenario mit 600 Umdrehungen pro Minute ist zwar kein Luftzug zu hören, dennoch fallen die Lüftern durch ein leises Klackern auf (vermutlich das Antriebsgeräusch des Motors). Im Testszenario mit 1000 Umdrehungen bleibt das Antriebsgeräusch ebenfalls noch hörbar und dazu gesellt sich dann das hörbare Rauschen des Lüfters bzw. des Luftzugs. Im Betrieb mit voller Drehzahl, bei unseren Samples waren das ca. 1180 Umdrehungen pro Minute, verändert sich die Geräuschcharakteristik dann hin zu einem störenden Unterton, das wie das Rattern eines Motors zu beschreiben ist.

Sowohl der Betrieb auf 600 Umdrehungen pro Minute als auch der mit 1000 Umdrehungen pro Minuten sind also noch als leise zu beschreiben, besonders sensible Ohren dürften sich aber durch die Nebengeräusche definitiv gestört fühlen. Im Testszenario mit maximaler Drehzahl stört die Geräuschcharakteristik ebenso, wenn auch nur in unmittelbare Nähe zum Tower. Steht der geschlossene Tower aber unter dem Tisch sind die beschriebenen Nebengeräusche in der Regel nicht mehr wahrnehmbar.
 
Da wir uns aber nicht rein auf den subjektiven Eindruck verlassen wollen, wurde auch der tatsächliche Geräuschpegel mit Hilfe eines VOLTCRAFT SL-200 Schallpegel-Messgerätes, in 30cm Abstand zur Seitenwand des geschlossenen Gehäuses, hinter der besagter CPU Kühler verbaut ist, vorgenommen:

Lautstaerke in dB(A)

600 rpm

db(A)
Weniger ist besser
 

Mit einer gemessenen Lautstärke von 35,0 dB(A) reiht sich der Thermaltake Frio Extreme Silent 14, trotz unseres subjektiven Höreindrucks, im oberen Mittelfeld ein.

Lautstaerke in dB(A)

1000 rpm

db(A)
Weniger ist besser
 

Die Messergebnisse bei 1000 Umdrehungen pro Minute scheinen unsere subjektiven Höreindrücke diesmal zu bestätigen. Der Frio Extreme Silent 14 landet im unteren Teil des Mittelfeldes.

Lautstaerke in dB(A)

Maximale Drehzahl

db(A)
Weniger ist besser
 

Bei maximaler Drehzahl der Lüfter (bei unseren Samples waren das 1180 Umdrehungen pro Minute) landet der Frio Extreme Silent 14 dann wieder im Führungspulk des Testfeldes. Diese Platzierung ist aber logischerweise vor allem der relativ niedrigen Drehzahl der Serienlüfter geschuldet.