> > > > Revoltec Graphic Freezer

Revoltec Graphic Freezer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Revoltec Graphic Freezer

Aktuelle High-End-Grafikkarten haben wir viele im Test - und bei vielen findet man leider die typischen Standard-Kühlkörper vor, die mit Standard-Lüftern recht laut unterwegs sind. Auch sehen viele Karten nicht gerade sehr spektakulär aus und die Kühlleistung der normalen Kühlkörper bleibt auch meistens hinter den Leistungen anderer Topmodelle zurück. Revoltec versucht mit dem Graphic Freezer für aktuelle High-End-Karten eine performante, dabei auch noch leisere und schickere Kühllösung zu bieten. Wir haben uns den Grafikkarten-Kühlkörper genauer angesehen und testen den Kühlkörper sowohl auf einer Sapphire X800XL wie auf einer GeForce 6800GT von XFX.

Das ist dann auch schon der erste Clou des Graphic Freezer - denn im Gegensatz zu anderen erhältlichen Kühllösungen für Grafikkarten passt er sowohl auf neue NVIDIA wie auch auf neue ATI-Grafikkarten, wenn diese dem Referenzlayout entsprechen. Heutzutage ist dies bei 95% aller Grafikkarten der Fall, da die Grafikkartenhersteller zur Qualitätssicherung einige Vorgaben bezüglich der Platzierung der Bauteile machen. Aus Kostengründen verzichten viele Grafikkartenhersteller auf ein eigenes Layout und verwenden das vorgegebene des Grafikchipproduzenten.

Der Graphic Freezer ist vollkommen aus Kupfer gefertigt und besitzt einen integrierten 60x60x12 mm großen Lüfter, der auch noch über zwei LEDs blau beleuchtet wird:

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie bei Revoltec üblich, bekommt also auch das Auge etwas geboten. Technisch ist interessant, dass der Lüfter mit bis zu 2.700rpm zu Gange geht, aber trotzdem aufgrund des Layouts sehr leise unterwegs ist. Da die meisten Grafikkarten aktuell auch den Speicher mit unter den Kühlkörper nehmen, bietet Revoltec acht Speicherkühlkörper, die aus eloxiertem Aluminium hergestellt sind. Diese können mit doppelseitigen Wärmeleitpads auf die BGA-Speichermodule aufgeklebt werden. Im Endeffekt ist dies aber eher ein Schönheitsaspekt, da die Speicher trotz hoher Taktfrequenz eigentlich keiner Kühlung benötigen. Sie geben ihre Hitze hauptsächlich über die BGA-Unterseite an das PCB ab.

Im Lieferumfang befinden sich folgende Teile:

  • Revoltec Graphic Freezer
  • Mehrsprachige Montageanleitung
  • Befestigungsmaterial für ATI- und NVIDIA-Grafikkarten
  • 4- zu 3-Pin Adapterkabel
  • Wärmeleitpaste

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Technische Details:

  • Größe: 110 x 99.7 x 31.6 mm
  • Lüfter: 60 x 60 x 12 mm
  • Material: Kupfer
  • Stromverbrauch: 0,17 A nach Herstellerangaben
  • Lüfterumdrehung: 2700 rpm
  • Lagertyp: Kugellager
  • LED: blau
  • Gewicht: 320 g

Erhältlich ist der Kühlkörper für 29,90 Euro (z.B. bei Caseking.de). Auf den nächsten Seiten werden wir uns zunächst den Kühler genauer ansehen und anschließend seine Leistung beurteilen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]