> > > > Innovatek aquaMatic

Innovatek aquaMatic

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: CPU-Kühler - XX-Flow, Leistungsbewertung und Fazit

Als Kühler kommt im Set der XX-Flow-Kühler zum Einsatz.

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Kühlkörper ist im Auslieferungszustand mit einer Schutzfolie beklebt.

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Gegen das Licht erkennt man die Schleifstruktur auf der sonst planen Unterseite des Kühlkörpers noch.

Nun zur Leistung: Zuerst einmal die Leistung des Kühlkörpers an sich :


[Daten des Leistungstests als Excel-File zum Download]

Er wurde auf unserem Standard-Teststand getestet. Dort erreichte er ein Delta t zwischen Die-Sim und Wasser-Temperatur von etwa 21°k. Die höchste Temperatur am Diesim betrug etwas mehr als 50° C.

Hier nun die Test-Daten des Sets:


[Daten des Leistungstests als Excel-File zum Download]

Das Delta T, die Differenz zwischen Die-Sim und Wasser liegt ebenfalls bei 21°k, die höchste Temperatur am Diesim betrug etwas über 54° C.

Die Lüfter wurden während des Tests vom Set ähnlich wie die Standardlüfter auf unserem Teststand gesteuert: Vor der Heizphase liefen sie bei 12 V, während derselben bei 7 V. Gegen Ende wurden sie wieder auf 12 V gestellt. 

Fazit und Empfehlungen:

Alles in allem lässt sich sagen, dass das Innovatek aquamatic-Set eine Kombination der allerbesten Komponenten, die man sich wünschen kann, ist: Fan-O-Matic, HPPS-Pumpe, Dual Radiator, Papst-Lüfter, Flowmeter - das liest sich wie der Wunschzettel eines jeden Wasserkühlers.

Das Ganze wird in einem endschicken Design-Gehäuse realisiert - da bleiben kaum noch Wünsche offen. Lediglich der Preis von 500 € gibt dem ganzen einen schalen Beigeschmack. Der ist wirklich etwas heftig, obwohl er sicher dem Einzelwert der Komponenten gerecht wird. So bleibt das Ganze doch nur ein Traum für viele Wasserkühlungsjünger.

Für Kunden mit dem nötigen Kleingeld ist die aquaMatic jedenfalls eine äußerst komfortable wie auch leistungsfähige Lösung zur Wasserkühlung des Systems. Die Leistung des Sets ist zwar ein wenig schlechter als die unseres Teststand-Sets, was wohl hauptsächlich daran liegt, dass der Raddi bei unserem Teststand besser Frischluft bekommt als der Raddi im Inno-Set. Aber so sind die 4° C Differenz zwischen beiden Sets durchaus vernachlässigbar.

Erwerben kann man die aquaMatic im Webshop von Innovatek.