Laing DDC

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Leistung und Fazit

Zunächst die Ergebnisse der verschiedenen Messungen. Diese können hier als Excel-File heruntergeladen werden.

Hier die Förderhöhe, bzw. der Druck:

Die Laing DDC führt unsere Charts in allen Kategorien vor der AP1500 an. Was den Druck angeht ist sie den Konkurrenz-Pumpen im wahrsten Sinne des Wortes haushoch überlegen. An dieser Stelle sollten wir vielleicht noch darauf eingehen, dass die Pumpe im Vergleich zu allen anderen Pumpen, die wir je hier getestet haben, wirklich winzig ist. Die eigentliche Pumpe ist noch kleiner als der Plexi-Deckel. Wenn man die Laschen mit einrechnet hat sie die Maße von 90*60*20 (L*B*H). Im Vergleich zu einer Eheim 1048 oder einer Hydor L30 ist das gar nichts.

Ebenfalls im Stromverbrauch ist sie äußerst zurückhaltend. Im 12-V-Betrieb gibt sie sich mit nur 0.8 A (9,6 W) zufrieden. Zieht man die Messergebnisse in Betracht, so ist dies ein erstaunlich geringer und ebenso erfreulicher Wert. Lediglich der hohe Anlaufwert, der auf über 4 A dotiert wird trübt das Bild etwas. Eben jene Anlaufprobleme waren in der Vergangenheit Grund dafür einen Großteil der Pumpen wieder zurückzurufen. Nach einer Änderung der Firmware soll das Problem jedoch behoben sein.

Nun noch ein letzter Punkt: Die Lautstärke. Auch hier liegt die Laing ganz weit vorne. Verglichen mit einer AP1500 und deren surrendem Netzteil ist sie geradezu totenstill. Ein Brummen war überhaupt nicht zu hören, jedoch ein leises Surren. Dieses ist aber absolut vertretbar, und wenn man weiter als 20 cm von der Pumpe entfernt ist, auch nicht mehr wahrnehmbar. Sie aus dem Inneren eines PC-Gehäuses heraus zu hören, ist unmöglich.

Unser Fazit :

Die Laing DDC ist eindeutig die Pumpe der Zukunft. Sie kombiniert Leistung auf minimalistischem Platz, ist leise und haushaltet gut mit Strom. Da bleiben eigentlich keine Wünsche mehr offen. Der Preis von knapp 90 €, den sie bei Cooling-Solutions inklusive des Deckels kostet, ist zwar schon etwas happig und schlecht mit den 42 €, die eine Eheim 1046 kostet vergleichbar, aber ebensowenig sind die beiden Pumpen miteinander vergleichbar. Zwischen ihnen liegen Welten. Alternativ kann man auch die Normal-Version der DDC-Pumpe ohne Plexi-Deckel für 75 € erwerben.

Diesmal gehen wir wirklich so weit zu behaupten, dass die Laing DDC mit Abstand die beste Pumpe ist, die wir je getestet haben. Da zücken wir zum ersten Mal unseren neuen Liquidluxx-Award:

Fragen zum Test? Hierfür ist unser Forum da...

Vielen Dank an Cooling-Solutions für die Stellung des Testsamples

 

Social Links

Seitenübersicht

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]