> > > > AMD Athlon 64 Kühlkörper Roundup

AMD Athlon 64 Kühlkörper Roundup

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: CoolerMaster Hyper 6

CoolerMaster hat sich in der Kühlerszene bereits einen sehr guten Namen gemacht, mit außergewöhnlichem Design sowie Kühlleistung. Nun wurde ein weiteres Top-Modell vorgestellt, was nicht nur durch seine Größe beeindruckt. Der Hyper 6 kommt in einer durchsichtigen Verpackung. Der Kühler mit Lüfter ist wie bei ASUS demonstrativ ersichtlich, hier sieht der Anwender was ihn erwartet. Die Verpackung ist beidseitig bedruckt, auf der Hinterseite sind die Features sowie die Spezifikationen abgebildet.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Lieferumfang:
  • CoolerMaster Hyper 6
  • CoolerMaster 80-mm-Lüfter
  • Silicon-Wärmeleitpaste
  • Befestigungsmaterial
  • Retention-Modul mit Backplate
  • Lüftersteuerung für Floppyschacht
  • Montageanleitung

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Spezifikation laut Hersteller:
  • Drehzahl: ca. 1800 - 3000 U/min
  • Geräusch: 21 - 34 dBa
  • Maße: 96 mm x 82 mm x 120 mm
  • Gewicht: 978 Gramm
  • Geeignet bis: Athlon 64 4000+
  • Preis: 48,90 Euro bei Frozen-Silicon
Der Kühler ist wie der ASUS Star Ice in sehr großer, massiver Bauweise gehalten. Er besteht aus rund 1 Kilo purem Kupfer, was schon von vornherein gute Kühlleistung verspricht. Der Hyper 6 ist nach dem Heatpipe-Prinzip mit 6 Konduktorröhren gebaut, welche von der Bodenplatte die große Kühlfläche durchlaufen, die für eine bessere Effizienz viele kleine Zacken an der Luftfläche hat. Umgeben wird das Ganze von einer großen Halterung, ähnlich einer Haube, die den Lüfter trägt. Optional kann auch ein zweiter 80-mm-Lüfter angebracht werden. Die Bodenplatte ist sandgestrahlt und in den Deckel ist als optisches Schmankerl noch der CoolerMaster-Schriftzug eingraviert. Die Verarbeitung ist erste Klasse, es gibt keinen Grund zur Beanstandung.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zur zusätzlichen Kühlung und als Bestandteil der Befestigung auf dem Mainboard ist auf der Bodenplatte nochmals ein großes Stück Kupfer mit 11 Lamellen angebracht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Bodenplatte ist sehr sauber verarbeitet, sie ist plan und poliert, man kann sich fast darin spiegeln. Es sind keine störenden Riefen vorhanden. Sie ist der Form des Heatspreaders des A64 nachempfunden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der beiliegende 80-mm-Lüfter ist von CoolerMaster. Dieser ist optisch sehr gut verarbeitet und durchsichtig. Er ist fest mit der beiliegenden Lüftersteuerung verbunden. Die Lautstärke bei 12 Volt ist unerträglich, man nimmt ein starkes Luftgeräusch und Luftsausen wahr, bei niedrigster Stufe ist der Lüfter immer noch hörbar, es macht sich ein starkes Rasseln sowie Klappern  bemerkbar. Hier hätte CoolerMaster einen anderen Lüfter verwenden sollen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Montage:

Um den Kühler zu installieren, muss das Mainboard ausgebaut werden. Das Retention Modul wird gegen das von CoolerMaster ausgetauscht. Ist dies geschehen, so muss der Kühler nur noch aufgesetzt und mit den beiliegenden Klammern befestigt werden.

Der Leistungscheck:

 
Nach 15 Minuten mit Cool & Quiet liegt die Temperatur bei 20°C, ohne C & Q beträgt diese 27°C und unter Vollast 47°C.
 
Unser Kommentar:
Der CoolerMaster Hyper 6 ist ein wahrer Kraftprotz. Er hat eine super Verarbeitung, eine tolle Optik sowie eine hervorragende Kühlleistung. Die  gebotene Geräuschkulisse ist störend, sodass dieser Kühler nur mit einem anderen Lüfter für Silent-User interessant werden dürfte.
Weiter geht es mit dem CoolerMaster Ultra Vortex KCC-V91.