> > > > Akasa AllInOne

Akasa AllInOne

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Äußerer Eindruck und Aufbau I

Das Panel ist aus hartem Plastik gefertigt und macht keinen besonders hochwertigen, aber nicht desto trotz einen stabilen Eindruck. Möchte man es in ein Aluminium-Gehäuse einbauen, so sieht man den Materialunterschied ganz besonders. Ansonsten wirkt es aber schick - denn die Anschlüsse sind hinter einer Klappe verborgen.

 Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
 
Hinter eine Klappe verbergen sich die Mehrfachanschlüsse, daneben an der rechten Seite das blau leuchtende LCD-Display, von der man die Temperatur und Umdrehungszahl ablesen kann und zugleich die Lüfter wahlweise steuern kann.

 Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
 
Die Tasten der Lüftersteuerung sind ausreichend groß und ebenfalls wie das Panel aus Plastik hergestellt. Mit den Tasten kann man zwischen den beiden Lüftern umschalten und die aktuelle Temperatur wahlweise in Celsius oder Fahrenheit und Umdrehungszahl ablesen oder auch auf den manuellen Betrieb umschalten und die Umdrehungszahl oder den Alarm von 500 rpm in hunderter Schritten bis 2000 Umdrehungen pro Minute einstellen. Die Bedienung ist nicht im Moment sofort klar, aber ein Blick ins Handbuch bringt Licht ins Dunkel.

 Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
 
Bei öffnen der Klappe begegnet man auf den Speicherkartenleser, der bis zu 21 Kartentypen lesen und beschreiben kann, USB2.0-, Firewire-, TV-Out-, SATA- sowie Audio Anschlüsse.

 Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
 
 Auf der nächsten Seite sehen wir uns noch die Rückseite des Akasa Allinone an.
 

Social Links

Seitenübersicht

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]