> > > > ECT Mach II GT

ECT Mach II GT

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Die Mach II GT im Detail

Die Mach II GT-Variante basiert grundlegend auf der normalen Mach II. Es wurde lediglich das Kältemittel gewechselt und der Kreislauf dementsprechend angepasst. Die Mach II GT ist zwar absolut auf Leistung getrimmt, ist aber im Gegensatz zur ihrem Pendant aus dem Hause Asetek relativ leise. Selbst auf 100% sind die Lüfter noch erträglich. Trotzdem ist und bleibt eine Kompressor-Kühlung nicht unbedingt etwas für LowNoise-Fetischisten, diese sind dann doch besser mit einer Wasserkühlung beraten. Wie alle Produkte von ECT wird die Mach II GT unter das Gehäuse gestellt und der Schlauch wird durch ein Loch im Gehäuse zur CPU geführt. Leider kommen die ECT-Produkte standardmäßig nicht mit einem Aluminium-Chassis daher. Es muss ein separates Alu-Kit erworben werden, welches mit knapp 130 Euro zu Buche schlägt. Die Kits sind in Schwarz und Silber erhältlich und vor allem für Besitzer von schicken Lian Li-Gehäusen empfehlenswert. Das blaue LCD an der Front gehört zum Lieferumfang der Mach II GT und muss nicht separat erworben werden. Positiv ist auch noch anzumerken, dass ECT eigens ein Support-Forum eingerichtet hat, wo man sehr schnell Hilfe bei Problemen erhält.

Die Mach II GT in der Seitenansicht

In dieser Perspektive lässt sich sehr gut die Länge des Schlauchs einschätzen

In der Frontansicht

Auf der nächsten Seite widmen wir uns dem Kompressor.