> > > > AMD Athlon 64 Kühlkörper Roundup

AMD Athlon 64 Kühlkörper Roundup

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 19: Fazit und Empfehlungen

In diesem Test zeigte sich sehr deutlich, welcher Hersteller sich an den Bedürfnissen der meisten User gehalten hat: Viel Kühlleistung mit wenig Lautstärke. Leider gelingt dies nicht allen, trotz beigelegter Lüftersteuerung und Spannungsdrosseln. Heutzutage sind unsere Leser nach einem Kühler, welcher gute Kühlleistung und eine geringe Lautstärke hat, aus - nur wenigen ist die Lautstärke egal. Da ist es ärgerlich, wenn man extra noch einen teuren Silentlüfter kaufen muss. 

Ein nächster Trend sind die Heatpipekühler. Fast jeder Hersteller verbaut in seinem Kühler eine Heatpipe. Diese werden in Zukunft den Markt beherrschen, wozu sie in der Lage sind haben wir ja im Test gesehen. Teilweise sind sie mit einem vergleichbaren Lüfter bis zu  4°C besser als die Konkurrenz ohne Heatpipe, was bei diesen hohen Kühlerqualitäten sehr gut ist. 

Zur besseren Übersicht unterteilen wir die besten Kühler in drei Kategorien: Einmal den Temperaturkönig, wo Lautstärke und Preis weniger Berücksichtigung finden, zum zweiten den besten Silentkühler, wo die Lautstärke bei guter Kühlleistung im Vordergrund stehen und zum Schluss den Preis/Leistungssieger.

Schauen wir zunächst die Gesamtergebnisse der Kühler an:

 
Kommen wir zur Krönung der besten Kühler:
 
Temperaturkönig:

Die beste Külleistung im Test erbrachte der Thermaltake Fanless 103. Dieser besticht in Zusammenarbeit mit einem 120-mm-Lüfter durch eine sehr geringe Lautstärke sowie mit einer mächtigen Kühlleistung. Für 39,90 Euro ist er bei Caseking verfügbar und damit preislich ebenso im attraktiven Bereich. Er muss nur ins Gehäuse passen - das sollte vorher auf jeden Fall überprüft werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Neben dem Thermaltake Fanless 103 ist der CoolerMaster Hyper 6 ein weiterer Kandidat, der mit einer sehr guten Kühlleistung auftrumpfen kann. Dies wird durch eine hohe Lautstärke erkämpft, hier sollte CoolerMaster auf jedenfall einen anderen Lüfter verbauen. Für 48,90 Euro bei Frozen-Silicon ist er zudem etwas teurer als der Thermaltake Fanless 103 - aber er passt zuverlässiger auf jedes Mainboard.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Silentkühler:
Der beste Kühler in dieser Kategorie ist der Thermalright XP-120. In Zusammenspiel mit einem leisen 120-mm-Lüfter erzielt er gute Kühlungswerte bei einer sehr geringen Lautstärke. Damit ist er perfekt geeignet für Silent-PCs, kostet mit 54,90 Euro aber bei Frozen-Silicon etwas mehr als die übrigen Kühler. Setzt man auf ihn einen High-End-Lüfter, der dann etwas lärmt, kommt er an die Leistungswerte der obigen Kühlkörper heran.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Neben dem Thermalright XP 120 ist wieder einmal der Thermaltake Fanless 103 zu empfehlen. In der von uns getesteten Variante mit 120-mm-Lüfter liefert er ein sehr gutes Silentergebnis bei beachtlicher Leistung. Sollte der Thermaltake also nicht ins Gehäuse passen, kann man auf den teureren Thermalright zurückgreifen - ansonsten ist der Thermaltake Fanless 103 empfehlenswert. Der Noiseblocker Cool Tower wäre hier im Vergleich auch noch zu nennen - denn bei Blacknoise im Shop findet man auch gleich die richtigen Lüfter für den Silentbetrieb. Als Empfehlung könnte auch der Verax-Kühler in Frage kommen, insgesamt ist er jedoch deutlich zu teuer für seine Leistung.
Preis/Performancekühler:
In dieser Klasse kann der Thermaltake Golf 325 Kühler punkten. Mit unserer verwendeten Kombination ist er zwar nicht der Leiseste, jedoch hat er eine recht gute Kühlleistung im Verhältnis zu seinem Preis. Die Verarbeitung ist in dieser Preisregion absolute Spitze. Er ist bei Frozen-Silicon schon für 19,90 Euro erhältlich, allerdings benötigt man dazu noch einen guten Lüfter. Noch günstiger ist nur der Arctic Cooling Silencer Ultra 64-TC - der Kühler ist durchaus ausreichend, allerdings zum Übertakten nicht mehr geeignet. Der Golf 325 ist hier somit sehr viel leistungsfähiger.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Abschließend kann man sagen, dass jeder Kühler seine Daseinsberechtigung hat. Keiner der getesteten Kühler springt negativ aus der Reihe, die Verarbeitungsqualität der einzelnen Kühler liegt auf einem sehr hohem Niveau. Mit jedem dieser Kühler kann man also nichts falsch machen. Wer das nötige Geld hat, sollte sich am besten einen Kühler mit der Heatpipe-Technologie kaufen, wie z.B. dem Thermaltake Fanless 103, den CoolerMaster Hyper 6 oder den Noiseblocker Cool Tower, da diese durch ihre hohe Wärmeleitfähigkeit für die zukunftigen Prozessoren am besten geeignet sind.
 
Vielen Dank an die vier Firmen, die uns die Kühlkörper zur Verfügung gestellt haben:
 

Blacknoise

 
Weitere Links:

Weitere Mainboard- und CPU-Reviews findet man in unserer Testdatenbank unter Prozessoren, Mainboards Intel oder Mainboards AMD. Interessante Informationen oder Probleme mit der getesteten Hardware? Support nötig und Probleme mit der Hardware? Ab in unser Forum!