> > > > Thermaltake BigWater 760i

Thermaltake BigWater 760i

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Thermaltake BigWater 760i

Der Traum vieler Overclocker ist es, irgendwann einmal die ausgetretenen Pfade der Luftkühlung zu verlassen und sich neue Herausforderungen zu suchen. Die nächste Stufe ist in der Regel eine Wasserkühlung, die die Kühlleistung bereits deutlich erhöht. Damit bleibt der PC auch weiterhin alltagstauglich und transportabel. Mit der BigWater 760i bietet Thermaltake eine kompakte Einstiegslösung, die wir auf Herz und Nieren prüfen werden.

Bild

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In nur zwei 5,25"-Schächten findet man alles, was eine Wasserkühlung braucht. Gegenüber einer modularen Wasserkühlung aus einzeln zusammengestellten Komponenten bietet die BigWater 760i einen höheren Komfort bei der Installation und auch einen geringeren Wartungsaufwand, was gerade Einsteigern entgegen kommt. Das Risiko, ein High-End-Case mit dem Dremel zu ruinieren ist beim ungeübten Bastler relativ hoch, aber auch beim Befüllen und der Wartung bestehen zahlreiche Möglichkeiten, seine Hardware nachhaltig zu schädigen. Bei der BigWater 760i wird die Wartung erleichtert und es ist kaum möglich, dass eine größere Menge Wasser austreten kann.

Die genormte Bauform ermöglicht es, die Thermaltake BigWater 760i ohne großen Bastelaufwand in einem Midi-Tower unterzubringen. Inwiefern die geringe Größe die Kühlleistung beeinflusst, wird sich zeigen.

Kühleinheit
Maße 232mm(L) X 148.6mm(W) X 85mm(H)
Gewicht 1,3kg
Wasserkühler
Maße 58mm(L) X 58mm(W) X 35mm(H)
Gewicht 311g
Material Kupfer
Radiator
Material Aluminium
Pumpe
Wasserdurchsatz 500l/h
Lüfter
Umdrehungen 1600-2400U/min
Beleuchtung Blau
Schlauch
Innendurchmesser 9,5mm
Farbe UV Grün