> > > > Test: Roundup mit drei Budget-Kühlern

Test: Roundup mit drei Budget-Kühlern - Detailbetrachtung Zaward Vapor 120 Teil 2

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Detailbetrachtung Zaward Vapor 120 Teil 2

In der Tabelle sind alle wichtigen Eckdaten zum Zaward Vapor 120 zu finden.

Hersteller und Bezeichnung Zaward Vapor 120
Straßenpreis 35 Euro
Homepage zaward.com
Technische Daten
Maße
7,5 cm (L) x 12,0 cm (B) x 16,0 cm (H) - mit Lüfter -
5,0 cm (L) x 12,0 cm (B) x 16,0 cm (H) - ohne Lüfter -
Material Kupfer, Aluminium und Plastik
Kühlertyp Towerkühler
mitgelieferter Lüfter
1x 120 mm, 1800 Umdrehungen pro Minute bei 12 Volt
Sockel
AMD: AM2, AM2+, AM3
Intel: 775, 1155, 1156, 1366
Gewicht
855 Gramm - mit Lüfter -
690 Gramm - ohne Lüfter -

Zu Beginn der Montage muss die entsprechend zum Sockel passende Backplate auf der Rückseite des Mainboards befestigt und mit vier langen Schrauben bestückt werden. Auf Seite des Sockels wird die Konstruktion mit Unterlegscheiben und Thumbscrews gesichert. Danach wird am Kühler das Retention Modul angebracht, auf die Konstruktion aufgesteckt und im Anschluss erneut mit Thumbscrews gesichert.

Der Prozess gestaltet sich - wie bei den beiden anderen Kühlern - nicht allzu komplex und ist schnell erledigt. Auch beim Zaward-Kühler kann ein zusätzlicher Kleks Wärmeleitpaste nicht schaden, um bezüglich der planen Unterseite des Kühlers und des meist konvexen Heatspreaders der CPU einen gleichmäßigen Kontakt sicherzustellen.

round_khlerbud_15

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Verhalten des Golfball-Lüfters haben wir in der Tabelle festgehalten.

Eckdaten des mitgelieferten Lüfters
12 Volt 1800 Umdrehungen pro Minute, hohe Förderlautstärke, Lager verursacht Vibrationen
7 Volt Lüfter dreht sich sehr unregelmäßig
5 Volt Lüfter dreht sich nicht mehr
Anlaufverhalten
590 Umdrehungen pro Minute bei 7,2 Volt
Regelbereich
590 Umdrehungen pro Minute bei 7,2 Volt bis 1800 Umdrehungen pro Minute bei 12 Volt

Die höchste Drehgeschwindigkeit des mitgelieferten Lüfters liegt bei 1800 Umdrehungen pro Minute bei einer recht hohen Förderlautstärke und nicht unerheblichen Vibrationen seitens des Lagers. Bei einer verminderten Spannung macht sich außerdem ein teils ausgeprägtes Lagersurren breit. Messungen im Bereich von unter 7,2 Volt waren nicht möglich, der Lüfter blieb stehen respektive lief bei einer Spannung von 7 Volt nur gelegentlich an. Der Regelbereich kann daher als ein exponentielles Wachstum im Intervall der Stromspannung beschrieben werden, mit Erhöhung der anliegenden Spannung wächst die resultierende Drehzahl exponentiell an.