> > > > Test: Thermalright HR-02 Macho - Neuer Klassenprimus in der Budgetklasse

Test: Thermalright HR-02 Macho - Neuer Klassenprimus in der Budgetklasse - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Fazit

Angefangen beim Lieferumfang fällt dieser recht vollständig aus aber beinhaltet auch keine Goodies wie einen Spannungsadapter oder ein weiteres Paar Lüfterklammern. Die Verarbeitung fällt - typisch für den Premiumhersteller - wertig aus und kommt auch ohne das Nickelfinish des ursprünglichen HR-02 bestens zurecht. Der Ein oder Andere mag sich etwas an den nicht ganz so sauber entgrateten Lamellen stören, allerdings handelt es sich hierbei um das typische "Meckern auf hohem Niveau".

Die Montage gelingt - sofern ein ausreichend langer Kreuzschraubendreher im Haushalt vorhanden ist - recht einfach, fehlt dieser wird die Installation aber zum reinen Geduldsspiel. Die Montage des Lüfters ist mit den beiliegenden Drahtklammern hingegen recht simpel gelöst und dank der klebbaren Gummipads wird der Lüfter außerdem akustisch entkoppelt.

thermal_macho_04

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In der Praxis kann der Macho mit seinem sehr gefälligen Lüfter punkten. Bereits im Betrieb mit 12 Volt ist dieser sehr leise und aus einem geschlossenen Gehäuse kaum mehr wahrnehmbar. Weiter im Drehzahlkeller arbeitet der Lüfter quasi lautlos und ist absolut silent-tauglich. Das leichte Lagerschleifen ist sehr dezent und nicht der Rede wert. Die Performance des Kühlers bewegt sich auf einem sehr soliden Niveau und liegt durchweg über der Leistungsfähigkeit der gleichteuren von uns getesteten Konkurrenz. Seine wahren Qualitäten zeigt der HR-02 Macho außerdem bei einer sehr drehzahlarmen Belüftung respektive im Semi-Passiven-Betrieb. Dazu kommt der vergleichsweise günstige Preis von 37,90 Euro.

Positive Aspekte des Thermalright HR-02 Macho

  • wertige Verarbeitung
  • sehr leiser und gut regelbarer Lüfter
  • gute Performance besonders im Semi-Passiven-Betrieb
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negative Aspekte des Thermalright HR-02 Macho

  • Montage könnte besser gelöst sein

Eine wertige Verarbeitung, ein leiser Lüfter, eine hohe Leistungsfähigkeit und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, was will man mehr? In Relation zum Preis von 37,90 Euro gilt der Macho als neuer Klassenprimus in der Budgetklasse und verweist die Konkurrenz deutlich auf die billigen Plätze. Verdient beansprucht der neuste Sprössling von Thermalright daher den Titel "Sommermacho 2011" für sich und heimst außerdem unseren Preis-Leistungs-Award ein.

pl_award

Weiterführende Links: