> > > > Kurztest: Prolimatech Mega Shadow - ein veredelter Megahalems

Kurztest: Prolimatech Mega Shadow - ein veredelter Megahalems

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Der CPU-Kühler im Detail

001_

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

002_

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie eingangs erwähnt, bleibt der Kühlkörper von Änderungen unberührt. Für eine solide Abführung sorgen sechs hintereinander angeordnete 6-mm-Heatpipes. Die Lamellen sind hierbei nicht durchgehend und teilen den Korpus in zwei Kühltürme auf.

003_

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die recht einfache Kühllamellen-Form wird durch ein eigenwilliges eingeprägtes Muster aufgefrischt.

004_

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

War das Erscheinungsbild des Megahalems noch matt glänzend, präsentiert sich der Mega Shadow - begründet durch die Nickelschicht - als ein wahrer Spiegel und reflektiert jegliche Lichtquellen und sonstige glänzende Oberflächen.

005_

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

006_

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wer also den schwarzen Mega Shadow mit seiner dunklen Seite ins rechte Licht rücken will, sollte letzteres, wenn überhaupt, dezent und punktuell in der Computer-Behausung einsetzen.

Wie es zu erwarten war, hat die Verarbeitungsqualität gegenüber dem Megahalems nicht nachgelassen und so spielt auch der Mega Shadow in der obersten Liga mit.

008_

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Lieferumfang befindet sich unter anderem eine geänderte Backplate, welche weniger massiv ist, als jene die man vom Ursprungsmodell kennt. Dafür kann der Mega Shadow mit einer um den Sockel 1156 erweiterten Kompatibilität aufwarten. Unverständlich ist jedoch, dass angesichts einer Preisempfehlung von 64,99 Euro das AMD-Montagekit für den Sockel AM2/AM2+ und AM3 nicht beiliegt und optional für ca. 10 Euro erworben werden muss. Weiterhin liegen zwei Pärchen Lüfterklemmen sowie eine großzügige Tube Wärmeleitpaste bei.