> > > > Roundup 2009: Sechs Lüftersteuerungen im Härtetest

Roundup 2009: Sechs Lüftersteuerungen im Härtetest - Spannungsmessungen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Spannungsmessungen

In Anbetracht der unterschiedlichen Funktionsumfänge ist es schwer, die einzelnen Geräte miteinander zu vergleichen und ein endgültiges Fazit zu ziehen. Aus diesem Grunde haben wir uns entschieden, die Spannungsbereiche der einzelnen Steuerungen zu messen und anschließend gegenüberzustellen. Die Messungen wurden mit einem handelsüblichen Multimeter durchgeführt. Es wurde jeweils die maximal und minimal anliegende Spannung berücksichtigt.

Die Spannungsbereiche im Überblick:

lust_spannung

 

Daraus ergeben sich folgende Differenzspannungen:
lust_differenz
 

Auch wenn eine Vielzahl der Steuerungen mit ähnlichen Spezifikationen daherkommt, trennt sich bei unseren Messungen die Spreu vom Weizen. Als besonders solide fallen die beiden Scythe-Produkte auf, deren Spannungsbereiche mit 7,5 Volt und 7,87 Volt absolut vorzeigbar sind. Getoppt wird dieses Ergebnis nur durch die Zalman ZN-MFC2-Steuerung deren Bereich mit 8,57 Volt über die Konkurrenz hinausragt. Ein Minus erhält in diesem Test der Aerocool-Controller, da er aufgrund der fehlenden Steuerung die Lüfter dauerhaft unter Vollast arbeiten ließ, was zu einem nicht unerheblichen Geräuschpegel führte. Bevor wir zu einem endgültigen Fazit kommen, wollen wir eine Übersicht der Vor- und Nachteile der einzelnen Probanden präsentieren:

CoolPanel III FanMax Kaze-Master-Ace Kaze-Server-5,25" ZM-MFC1-Plus ZM-MFC2
Hersteller: Aerocool NesteQ Scythe Scythe Zalman Zalman
Vearbeitung: + o + ++ - ++
Regulierungsbereich: - + ++ ++ o ++
Display: + n. v. + o n. v. ++
Legende: (++) sehr gut; (+) gut; (o) befriedigend; (-) schlecht; (n. v.) nicht vorhanden