> > > > XIGMATEK Thor's Hammer S126384

XIGMATEK Thor's Hammer S126384

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Der Kühler im Detail (2)

006

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

007

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

008

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterhin zeigt sich der Hersteller bei dem Kühllamellen-Layout experimentierfreudig. Die 48 Stück ergeben ein Wechselspiel aus einer nach außen überstehenden Lamelle und darauf folgend zwei nach innen gewölbten Kühllamellen, welche auch die Halterung für die Lüfterentkopplung beherbergen. Abgeschlossen werden diese von zwei geteilten auf der Oberseite und drei kleinen Kühllamellen zwischen den drei 6-mm-Heatpipes. Die vielen Ecken, Aussparungen und Rundungen erzeugen zudem ein sehr auffälliges Gesamtbild.

Als Finish wurde der komplette Kühlkörper mit einer schwarzen Nickelschicht überzogen, die ihm einen edlen Look verleiht. Je nach der Umgebung reicht das Erscheinungsbild von Anthrazit-Silber bis zu einem schwarzen Farbton.

011

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

012

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Dabei ist die Verarbeitung durchgehend sehr gut und zeigt sich fehlerfrei. Auch die Bodenplatte ist sauber bearbeitet worden, durch das zusätzliche Schleifen plan und ohne nachteiligen Unebenheiten, wie es bei den ersten HDT-Kühlern der Fall war. Angesichts eines Preises von über 55 Euro sollte dies auch selbst verständlich sein.

013

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

014

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

017

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie eingangs erwähnt, wird der Lüfter mittels Entkoppler am Kühlkörper befestigt. Hier zeichnet sich der Vorteil gegenüber anderen Befestigungsmöglichkeiten ab, dass deutlich weniger bis gar keine Vibrationen auf den Kühler übertragen werden können.

015

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

016

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Neu ist bei der Montage, dass Xigmatek bei Intel-Systemen von den Push-Pins absieht und stattdessen eine Installation mittels Schrauben und einer Backplate vorsieht, ein Mainboardausbau ist leider nicht zu vermeiden. Bei AMD-Systemen kommt die bereits bekannte Montageklammer für das Retention-Modul zum Einsatz. Die Ausrichtung des Tower-Kühlers gestaltet sich in Abhängigkeit von der Lage des Sockels, in den meisten Fällen aber horizontal.

 

Social Links

Seitenübersicht

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]